Zuletzt aktualisiert am

Unwetter

In bisher nie gekannten Dimensionen: Feuerwehr im Landkreis Bayreuth im Unwetter-Dauereinsatz

Seit Freitag (5.6.2021) kämpft die Feuerwehr Dressendorf im Landkreis Bayreuth gegen die Folgen der Unwetter. So ist die Lage.

Dressendorf im Kreis Bayreuth überschwemmt: „In diesen Dimensionen gab es das noch nicht“, sagen Thomas Zapf, 1. Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Dressendorf und Wolfgang Sahrmann, 1. Vorstand des dazugehörigen Vereins zu den Unwettern der vergangenen Tage.

Auf Facebook haben die Floriansjünger des Goldkronacher Gemeindeteils das Unwetter mit Fotos und Videos dokumentiert. Auch für heute hat der DWD wieder eine Unwetterwarnung herausgegeben. 

Unwetter in Dressendorf: Feuerwehr im Dauereinsatz

Bis  zwei Uhr morgens sei der Einsatz in der Nacht auf Sonntag (6.6.2021) gegangen, so Thomas Zapf und Wolfgang Sahrmann von der Freiwilligen Feuerwehr Dressendorf auf Nachfrage des bt. Bei den Unwettern der letzten Tage in der Region Bayreuth waren die Floriansjünger aus diesem Ortsteil der Stadt Goldkronach im Landkreis Bayreuth im Dauereinsatz.

Laut Zapf und Sahrmann leben rund 400 Menschen in Dressendorf in rund 100 Anwesen. 20 davon seien von den Unwettern extrem stark betroffen gewesen.

Landkreis Bayreuth: Mit einer Dorfgemeinschaft durch die schweren Unwetter

Es habe viel zu tun gegeben, keine Frage, aber alle „haben mitgeholfen, um Schlimmeres zu vermeiden“, berichten Thomas Zapf und Wolfang Sahrmann: „Vom Bauern, der mit dem Bulldog kam bis zu den Anwohnern, die Getränke gebracht haben – auf dem Dorf hält man eben zusammen.“

Deswegen sei es wichtig, „die Feuerwehr vor Ort“ zu erhalten. Klar gebe es Großereignisse, die eine übergreifende Einsatzleitung brauchen, aber im Dorf kennt man sich eben und hilft mit, wenn helfende Hände gebraucht werden. Eine Zentralisierung der Feuerwehr würden sie genau aus diesem Grund ablehnen.

Die Freiwillige Feuerwehr Dressendorf ist gut aufgestellt

Aus allen Altersgruppen kommen die rund 40 aktiven Feuerwehrleute der FFW. Nachwuchssorgen gebe es nicht und besonders stolz sei man auf die vielen weiblichen Kräfte. Wo sie gebraucht werden, helfen sie mit, gerade wie bei den Unwettern im Landkreis Bayreuth. So war die Freiwillige Feuerwehr Dressendorf beispielsweise auch im benachbarten Bindlach im Einsatz. Das bt berichtete über „den Tag danach.“

Bayreuther Tagblatt - Raphael Weiß

 bt-Redakteur Online/Multimedia
Raphael Weiß