Aktualisiert am

Fridays For Future

Fridays For Future: Demo in Bayreuth für den Kohleausstieg

Fridays For Future (FFF) demonstriert am Freitag (26.6.2020) in der Maximilianstraße in Bayreuth, um den sofortigen Ausstieg aus der Kohleförderung zu erreichen.

Am Freitag (26.6.2020) findet in der Maximilianstraße vor dem Café Rossi eine Demonstration von Fridays For Future (FFF) statt. Ihr Ziel: Den sofortigen Ausstieg aus der Kohleförderung zu erreichen. Erst kürzlich haben die Students For Future in Bayreuth für Klimagerechtigkeit und gegen das Artensterben demonstriert. 

Fridays For Future fordert Kohleausstieg

Die Demonstration findet gerade am Freitag statt, weil der Energiekonzern RWE dann seine Hauptversammlung abhält. RWE ist der zweit größte Stromversorger der Bundesrepublik Deutschland und stieß nach eigenen Angaben im Jahr 2019 mehr als 280 Millionen Tonnen CO2 aus. Das Treibhausgas ist maßgeblich für den Klimawandel verantwortlich, heißt es in der Pressemitteilung von Fridays For Future. Diese 280 Millionen Tonnen CO2 seien ein Viertel der CO2 Emissionen Deutschlands. Die RWE trage somit eine große Verantwortung für die Einhaltung des 1,5 Grad Ziels des Pariser Abkommens. FFF fordert den sofortigen Ausstieg aus der Kohleförderung und einen Umstieg auf erneuerbare Energien, um dieses Ziel einhalten zu können.

“Alles andere wäre aus Sicht der Klimagerechtigkeit völlig abwegig.”

(Fridays For Future Ortsgruppe Bayreuth)

Fridays For Future demonstriert in Bayreuth

FFF findet, dass es die Pflicht Deutschlands ist, einen drastischen Wandel durchzuführen und eine Vorreiterrolle einzunehmen. Denn Deutschland habe einen überproportional großen Anteil der weltweiten Emissionen und bekomme die Folgen des Klimawandels verhältnismäßig nur gering zu spüren. Deswegen soll Deutschland als Vorbild für andere Staaten agieren und den Anfang machen, damit andere Staaten folgen können. Nur so könne die Klimakrise effektiv verhindert werden.

Die Demonstration von FFF findet am 26.6.2020 um 16:30 Uhr in der Maximilianstraße vor dem Café Rossi statt. Bei der Veranstaltung gelten die üblichen Abstandsregeln und die Maskenpflicht. Personen, die Kontakt zu Verdachtsfällen hatten oder selbst Symptome haben, sollen der Veranstaltung fern bleiben.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion