Aktualisiert am

Coronavirus

Zwei Kundgebungen in Bayreuther Innenstadt: “Gegen Corona-Hysterie” und “gegen rechte Hetze und Verschwörungswahn”

Am Samstag (23.5.2020) findet eine Kundgebung der AfD in Bayreuth statt. Das Thema lautet “schützt unser Grundgesetz.” Zeitgleich gibt es eine Kundgebung in der Bayreuther Innenstadt “gegen rechte Hetze und Verschwörungswahn”.

Der Bundestagsabgeordnete und Bayreuther Stadtrat Tobias Peterka führt am kommenden Samstag (23.5.2020) ab 11 Uhr zusammen mit dem Kreisverband der AfD Bayreuth eine Kundgebung zum Thema “Gegen die Corona-Hysterie – Schützt unser Grundgesetz!” auf dem Stadtparkett Bayreuth durch. Gleichzeitig wurde nun eine Kundgebung mit dem Thema: “Zusammenhalt in Zeiten der Corona-Krise – gegen rechte Hetze und Verschwörungswahn“ angemeldet.

Update vom 22. Mai 2020 um 15 Uhr: Gegenveranstaltung in Bayreuth angemeldet

Für Samstag, 23. Mai, wurde bei der Stadtverwaltung vom „Aktionsbündnis gegen rechts“ eine Kundgebung zum Thema „Zusammenhalt in Zeiten der Corona-Krise – gegen rechte Hetze und Verschwörungswahn“ angemeldet. Sie wurde inzwischen bestätigt und findet von 11 bis 12 Uhr auf dem Stadtparkett in der Fußgängerzone Maximilianstraße statt, teilt die Stadt Bayreuth mit.

Zur gleichen Uhrzeit findet auf dem Stadtparkett in Bayreuth eine Kundgebung “gegen die Corona-Hysterie” der AfD statt.

AfD-Kundgebung in Bayreuth “gegen die Corona-Hysterie”

Peterka teilt mit, dass es dabei um “die massiven Grundrechtseingriffe durch die Regierung im Rahmen der Corona-Krise” gehen soll. Diese seien unverhältnismäßig, fügt Peterka hinzu. Partei- und Stadtratskollegin Tina Seyfferth-Reinhold unterstützt die Veranstaltung ebenfalls vor Ort. Am letzten Wochenende gab es in Bayreuth eine Mahnwache zum selben Thema eines anderen Veranstalters. Dabei waren etwas über 50 Personen vor Ort. Im Nachgang zur Veranstaltung seien dann über 100 Personen zu einem Corona-Spaziergang zusammengekommen, sagt ein Sprecher der Polizei.

“Wer die bürgerlichen Freiheitsrechte auf derart unsicherer Tatsachengrundlage völlig aushöhlt und die Wirtschaft gegen die Wand fährt, hat politisch völlig versagt. Ein Kurswechsel ist dringend geboten.”

(Tobias Peterka, AfD)

Joachim Oppold, Pressesprecher der Stadt Bayreuth, bestätigt, dass die AfD diese Demo bei der Stadt angemeldet hat. Dabei sollen 35 Teilnehmer geplant sein. Hierbei gelten die Hygienemaßnahmen und Abstandsregelungen.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion