Zuletzt aktualisiert am

Polizei

14-jähriges Mädchen in Oberfranken von Auto angefahren: Sie wollte zur Schule laufen

Ein 14-jähriges Mädchen ist am Montagmorgen (20.09.2021) in Münchberg von einem Auto angefahren worden. Der Täter fuhr einfach weiter.

Ein 14-jähriges Mädchen aus Münchberg ist am Montagmorgen (20. September) in Münchberg von einem Auto angefahren worden.

Anzeige
ADS Züblin Stellenanzeigen

Der Vorfall hinderte den Autofahrer offenbar nicht daran, einfach weiterzufahren.

14-jähriges Mädchen in Münchberg von Auto angefahren

Am Montagmorgen wollte ein 35-jähriger Autofahrer in Münchberg von einem Parkplatz aus in die Kulmbacher Straße einfahren. Das berichtet die Polizei Münchberg. In einem anderen Fall ist ein 9-Jähriger auf dem Schulweg angefahren worden.

Verkehrsbedingt musste er zunächst an der Ausfahrt stehen bleiben. Als der Pkw-Fahrer wieder anfuhr, stieß er leicht gegen eine 14-jährige Schülerin. Sie ging auf dem Gehweg und wollte gerade an dem wartenden Auto vorbeilaufen.

Ohne anzuhalten fuhr der Pkw-Fahrer nach rechts in die Kulmbacher Straße in Richtung Münchberger Stadtmitte davon. Das Mädchen erlitt lediglich leichte Verletzungen und ging von selbst zum Arzt.

Erst Schülerin in Münchberg angefahren, dann Fahrerflucht

Da das Kennzeichen des unfallverursachenden Pkw bekannt war, war die Ermittlung des verantwortlichen Fahrzeuglenkers Routinesache. Ein Sachschaden konnte an dem Pkw nicht festgestellt werden.

Der Unfallverursacher wird wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und fahrlässiger Körperverletzung zur Anzeige gebracht. Ein Hund, der sich von seinem Herrchen losgerissen hat, ist auf der Autobahn angefahren worden.