SPD: Dieser Mann soll Landrat werden

Zuletzt aktualisiert am

Der nächste bitte: Erst vor zwei Wochen hat die Bayreuther SPD den erst 27 Jahre alten Wirtschaftsjuristen Andreas Zippel zum Bürgermeisterkandidaten gekürt. Jetzt ist klar: Der Kandidat, den die SPD Bayreuth-Land in das Rennen um den Chefsessel im Landratsamt schicken will, ist genauso jung.

Lesen Sie auch:

Zwar noch nicht offiziell nominiert, aber vom Kreisvorstand zum Kandidaten auserkoren ist der 27 Jahre alte Speichersdorfer Jan-Michael Fischer.

Fischer wird im Oktober sein Studium der Politikwissenschaft und interkulturellen Wirtschaftskommunikation abschließen. Seit Ende 2017 arbeitet Fischer bei den Stadtwerken Jena und sammelt dort Erfahrungen in Sachen Elektro-Mobilität, Unternehmensentwicklung und Vertrieb.

SPD-Kreisvorsitzende Sonja Wagner sagt, Jan-Michael Fischer habe schon in jungen Jahren Manager-Qualität und Führungsqualität unter Beweis gestellt.

Er ist konsequent bei Entscheidungen, er kann organisieren und strukturiert arbeiten.

(Sonja Wagner, Kreisvorsitzende der SPD)

Fischer sei ein Team-Player, kein Mann von Schnellschüssen und verfüge über einen Generationen übergreifenden Blick.

Der Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion, der Bischofsgrüner Bürgermeister Stephan Unglaub, sagt, Fischer komme gerade seine kommunalpolitische Jungfräulichkeit zu Gute. Er könne damit eine freie und unbeeinflusste Rolle als Landrat spielen. Fischer sei belastbar, emphatisch, durchsetzungsfähig und gerecht. Zudem zeichne er sich durch Überzeugungsstärke und eine lösungsorientierte Denkweise aus.

Er geht sympathisch und einfühlsam auf die Menschen zu und versucht deren Bedürfnisse politisch umzusetzen. Eine gute Wahl für unseren Landkreis.

(Harald Schlegel, Bürgermeister von Gefrees)

Enge Kooperation mit Andreas Zippel

Inhaltlich wolle er sich im Wahlkampf auf die Themen Preisgünstige Mobilität, Innovation und Klimafreundlichkeit stürzen. Darüber hinaus strebe er eine engere Zusammenarbeit mit der Stadt Bayreuth, namentlich dem Bayreuther SPD-OB-Kandidaten Andreas Zippel, an.

Das ist Jan-Michael Fischer:

Der gebürtige Oberpfälzer lebt seit frühester Kindheit in Speichersdorf. Fischer hat nach dem Abitur an der Deutschen Schule in Bilbao in München, Bayreuth und Jena Jura, Politikwissenschaft und interkulturelle Wirtschaftskommunikation studiert. Berufliche Erfahrungen sammelte der 27-Jährige bei mehreren Unternehmen und bei Praktika im Deutschen Bundestag sowie im Europaparlament. Bis vor kurzem war er Juso-Vorsitzender im SPD-Unterbezirk Bayreuth und Mitglied des Bezirksvorstands der SPD-Nachwuchsorganisation. Seit knapp zwei Jahren ist er zudem stellvertretender Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Speichersdorf. Des Weiteren ist er Teil des Kreisvorstands der SPD Bayreuth-Land.

Lesen Sie auch:

Fischers Nominierung soll auf einer Delegiertenkonferenz am 26. Oktober in Mistelbach erfolgen. Dort wird auch die Kreistags-Kandidatenliste aufgestellt.