Fußball

Corona-Ausbruch: Partie SpVgg Bayreuth gegen SpVgg Unterhaching abgesagt

Das Regionalliga-Spiel der SpVgg Bayreuth gegen die SpVgg Unterhaching am Samstag (18.09.2021) fällt coronabedingt aus.

Das Heimspiel der SpVgg Bayreuth gegen die SpVgg Unterhaching findet heute (18. September) nicht statt.

Beim Gegner aus Unterhaching wurden mehrere Corona-Fälle nachgewiesen.

SpVgg Bayreuth gegen SpVgg Unterhaching fällt coronabedingt aus

Wie die SpVgg Bayreuth informiert ist die Partie gegen die SpVgg Unterhaching abgesagt worden. Das Spiel hätte am Samstag um 14 Uhr im Hans-Walter-Wild-Stadion angepfiffen werden sollen. Noch in der Vorwoche war die Altstadt gegen den SV Schaldinh-Heining erfolgreich und konnte die Tabellenführung erobern.

Wegen „mehrerer Corona-Fälle“ im Team der Münchner Vorstädter hat der Bayerische Fußballverband angeordnet, das Spiel abzusagen. Um wie viele Erkrankte es sich genau handelt, ist nicht bekannt.

Corona-Ausbruch bei Bayreuth-Gegner SpVgg Unterhaching

„Der BFV in Person von Spielleiter Josef Janker hat sehr professionell reagiert und umsichtig gehandelt. Hierfür herzlichen Dank seitens der Spielvereinigung. Insgesamt möchte ich aber betonen, dass unabhängig von der übergeordneten Verlegung, die Gesundheit unserer Spieler und Mitarbeiter über allem steht, deshalb kam ein Antreten aufgrund der Sachlage für uns definitiv nicht in Frage“, wird Vereinspräsident auf der Website der Hachinger zitiert.

Ein Nachholtermin steht aktuell noch nicht fest. Die bereits erworbenen Tickets behalten ihre Gültigkeit auch im Nachholspiel, wie die SpVgg Bayreuth mitteilt.

Die Ergebnisse der Freitagsspiele sind für die Altstadt wie gemalt: Bayern München II hat die Tabellenführung nur dank eines äußert schmeichelhaften 2:2 in Buchbach erobert. Den Punkt retteten die kleinen Bayern mit einem Tor in der 96. Spielminute. Die überraschend starken Burghäuser (3. Tabellenplatz), gegen die SpVgg Bayreuth am 4. Spieltag siegreich, kassierten eine 0:3-Heimklatsche gegen Heimstetten.