Zuletzt aktualisiert am

Sport

Die beliebtesten Sportarten in Deutschland – mehr als nur eine Fußballnation

Sport gehört zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten der Deutschen und das zeigt sich unter anderem an den internationalen Leistungen der vergangenen Jahre.

Im Ranking von Myprotein steht Deutschland sogar an neunter Stelle und damit sogar vor Belgien, China und Spanien. Ein Grund dafür sind ohne Frage die Leistungen im Fußball. Allerdings ist es keineswegs so, dass sich nur Fußball einer hohen Popularität erfreut. Es gibt auch andere Sportarten, die in Deutschland gerne ausgeübt werden und welche am beliebtesten sind, möchten wir uns in diesem Artikel anschauen.

Anzeige
ADS Züblin Stellenanzeigen

Fußball

Es dürfte niemanden verwundern, dass Fußball zu den beliebtesten Sportarten in Deutschland gehört, denn der Sport ist landesweit präsent. Das macht sich in vielerlei Hinsicht bemerkbar und die Titel des FC Bayern München sowie der deutschen Fußballnationalmannschaft der Männer sind der beste Beweis für die Bedeutung des Fußballs in Deutschland. Legenden wie Franz Beckenbauer, Gerd Müller und Uwe Seeler sind weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt und auch aktuell stehen einige Hochkaräter wie Manuel Neuer, Serge Gnabry und Toni Kroos auf dem Feld.

Tennis

Mit Boris Becker und Steffi Graf kommen zwei der größten Tennislegenden aus Deutschland. Allein das zeigt bereits, dass sich der Sport hierzulande einer großen Popularität erfreut. Schätzungsweise gibt es in Deutschland zwischen sechs bis sieben Millionen Personen, die ein großes Interesse an dem Tennissport haben. Zudem ist die goldene Zeit noch lange nicht vorbei. Noch immer gibt es talentierte deutsche Tennisspieler wie Alexander Zverev (Platz 6 auf der Weltrangliste der Herren) und Angelique Kerber (Platz 26 auf der Weltrangliste der Damen).

Handball

Obwohl die Popularität von Handball nicht an die von Fußball oder Tennis heranreicht, hat Deutschland eines der erfolgreichsten Handballteams der Welt. Tatsächlich konnte die deutsche Männer-Handballnationalmannschaft im Laufe der letzten Jahrzehnte mehrere Titel erringen, darunter Siege bei den Feldhandball-Weltmeisterschaften 1938, 1952, 1955, 1959 und 1966, Siege bei den Hallenhandball-Weltmeisterschaften 1938, 1978 und 2007 sowie Siege bei den Europameisterschaften 2004 und 2016.

Golfen

Golfen ist eine spezielle Sportart, die nur von einem kleinen Teil der Bevölkerung gespielt wird, aber Fans und Talente gibt es auch in Deutschland. Genaugenommen hat Deutschland mit Xander Schauffele (Platz 6 auf der Weltrangliste der Herren) sogar einen der besten Golfer überhaupt.

Turnen

Mit der Turnerin Tabea Alt hat Deutschland eines der größten Nachwuchstalente verloren. Aufgrund von langwierigen Verletzungen entschied sich die 21-Jährige ihre sportliche Laufband zu beenden, was zwar ein Schock, aber nachvollziehbar ist. Tabea Alt gewann den 6. Platz im Teamfinale bei den Olympischen Spielen 2016, eine Bronzemedaille am Schwebebalken bei den Weltmeisterschaften 2017 und den Gesamtweltcup im Mehrkampf 2017. In jedem Fall lässt sich nicht leugnen, dass in Deutschland Interesse an dem Sport besteht. Genaugenommen handelt es sich sogar um die zweitbeliebteste Sportart nach dem Fußball. Turnen steht damit noch vor Handball, Tennis und Golfen. Zudem hat Deutschland mit Andreas Toba, Fabian Hambüchen und Lukas Dauser noch einige weitere vielversprechende Talente in petto.

Schwimmen

Neben Nord- und Ostsee gibt es in Deutschland noch weitere Möglichkeiten, um nach Herzenslust zu schwimmen. Hinzukommen Flüsse, Seen und Schwimmbäder. Deutschland gehört beim Schwimmen – zumindest auf internationaler Ebene – nicht zu den besten Nationen, aber es lässt sich nicht bestreiten, dass Schwimmen hierzulande eine gewisse Rolle einnimmt. So ist Schwimmen in Deutschland zumindest zeitweise ein Pflichtfach, was sich auch daran zeigt, dass es hierzulande kaum jemanden gibt, der nicht schwimmen kann. Außerdem schneidet Deutschland mit Talenten wie Florian Wellbrock international gar nicht schlecht ab. Der gebürtige Bremer konnte bei der WM 2021 im südkoreanischen Gwangju den 10-Kilometer-Wettbewerb im Freiwasser gewinnen, was ohne Frage eine beeindruckende Leistung ist.