Verkehr

Weitere Ampel in Bayreuth beschädigt: Wegen eines Unfalls hing der ganze Mast schief

An der Kreuzung Wieland-Wagner-Straße/Hohenzollernring in Bayreuth hängt derzeit ein ganzer Ampelmast schief. Nach ersten Informationen kam es an der Kreuzung zu einem Verkehrsunfall.

Nach Angaben des Tiefbauamts Bayreuth wurde in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (27.10.2021) eine Ampel an der Kreuzung Wieland-Wagner-Straße/Hohenzollernring beschädigt.

Nach ersten Informationen hing der Ampelmast nach einem Verkehrsunfall schief. Er soll heute ausgetauscht werden. Am Morgen kam es zu Stau an dieser Ampel.

Ampel in Bayreuth bei Verkehrsunfall beschädigt

Der Unfall müsse sich zwischen 23 Uhr und 5:30 Uhr ereignet haben, da in diesem Zeitraum die Ampel deaktiviert gewesen sei. Am Dienstagabend hätte sie noch funktioniert, heißt es aus dem Tiefbauamt auf Nachfrage des bt. Man habe erst heute Morgen bemerkt, dass die Ampel nicht funktioniert.

Auch interessant: In der Albrecht-Dürer-Straße wurde diese Woche eine Fußgängerampel mutwillig beschädigt.

Aktuell ist eine provisorische Ampel eingerichtet, die vorübergehend den Verkehr regelt. Am Nachmittag soll der beschädigte Mast ausgetauscht sein, teilt Andreas Witschel aus dem Tiefbauamt mit.

Genauere Informationen zu dem Unfall konnte die Polizei Bayreuth-Stadt auf Nachfrage des bt bisher noch nicht geben.

Stau am Morgen in Bayreuth

Zu „Dienstbeginn“ um 05:30 Uhr konnte die Ampel aufgrund der Beschädigungen nicht anspringen, was sich natürlich im Straßenverkehr bemerkbar gemacht habe: „Wenn am Morgen im Berufsverkehr an so einer Stelle eine Ampel nicht funktioniert, dann ist klar, dass es da zu Behinderungen kommt“, sagt Witschel.

Heinz Pfister aus dem Straßenverkehrsamt erläutert ebenfalls die Bedeutung der Ampel: „Die Wieland-Wagner-Straße ist in Bayreuth schon eine für den Verkehr wichtige Straße. Da kommen viele aus Aichig, Seulbitz, teilweise auch Laineck und St. Johannis. Wir wollen nur hoffen, dass sich das Problem an der Stelle schnell erledigt.“