Coronavirus

Erster Entwurf zu Corona-Regeln durchgesickert: Kein Lockdown – aber andere Beschränkungen

Die pandemische Lage in Deutschland soll beendet werden. Damit könnten sich auch die Corona-Regeln ändern. Ein erster Entwurf zu den Plänen ist durchgesickert.

Werden die Corona-Regeln bald beendet? Die Bild zitiert aus einem Papier der neuen Bundesregerung mit dem Titel „Beendigung der epidemischen Lage von nationaler Tragweite“. Darin heißt es: „Der eingriffsintensive Maßnahmenkatalog wird nach Beendigung der epidemischen Lage im Bundesgebiet keine Anwendung mehr finden.“

Interessant für Bayern: Länder-Alleingänge sollen vermieden werden, heißt es darin weiter.

Corona: Kein Lockdown, keine Ausgangssperre in Deutschland

Ein erneuter Lockdown, Ausgangssperren sowie strenge Kontaktbeschränkungen sind nach diesem Entwurf ausgeschlossen. Allerdings könnten einige Corona-Maßnahmen bleiben: „weniger eingriffsintensive Maßnahmen“ zitiert die Bild aus dem vorliegendem Papier.

Dazu gehören die Maskenpflicht, Hygiene-Konzepte, die Nachverfolgung von Kontakten, Abstandsregeln und die „Möglichkeit zur kapazitären Beschränkung oder der Beschränkung des Zugangs“, beschreibt die Bild weiter.

Die neue mögliche Ampel-Regierung hat am Mittwoch (27. Oktober 2021) eine Pressekonferenz gegeben: Darin haben sie die neuen Corona-Pläne erklärt – und ein Ende aller Beschränkungen.