Feuerwehr

Blut aus Gullis in Oberfranken gedrückt: Gruseliger Anblick auf Straße

In Bamberg hat es in einer Straße Blut aus einem Gulli gedrückt. Die Straße wurde damit überflutet. Die Feuerwehr berichtet.

Grußeliger Einsatz der Feuerwehr in Bamberg. Am Montagnachmittag gegen 14.20 Uhr wurden die Einsatzkräfte auf eine Fahrbahnüberflutung vor dem eigenen Gebäude am Margaretendamm aufmerksam.

Es drückte ein Wasser-Blut-Restgewebe-Gemisch aus den Gullis rund um das Gelände, teilt die Feuerwehr mit.

Blut aus Gullis in Bamberg gedrückt

Die Feuerwehr vermutete eine Kanalverstopfung. Deshalb wurde sogleich das BSB (Bamberger Service Betriebe) mit der Kanalrufbereitschaft alarmiert. Woher das Blut-Wasser-Restgewebe-Gemisch kommt: wahrscheinlich vom ansässigen Schlachthof bei der Feuerwehr in Bamberg.

Schlimmer wurde es für Anwohner im Margaretendamm: Anwohner machten auf sich aufmerksam, dass es bei ihnen durch die Abwasserrohre zurück ins Haus drückt und überläuft. Die Einsatzkräfte erkundeten die Schadensstelle und versuchten den Rücklauf ins Gebäude zu verhindern, was jedoch misslang.

Blut über Straße in Bamberg

In der Zwischenzeit sorgte die Besatzung des Kanalspülwagens für einen Ablauf, sodass „die Brühe“ wieder abfließen konnte, teilt die Feuerwehr mit.

Eine Fachfirma kümmerte sich um die Reinigung des verunreinigten Kellers.