Zuletzt aktualisiert am

Freizeit

Bayreuther Herbstfest: Das sagen die Schausteller dazu

Das Bayreuther Herbstfest neigt sich dem Ende zu. Heute öffnet es das letzte Mal für dieses Jahr seine Tore. Die Schausteller stehen dem Fest jedoch mit gemischten Gefühlen gegenüber. 

Vom Freitag, dem 16. September 2022, bis heute, dem 25. September 2022, war das Bayreuther Herbstfest geöffnet. Trotz denkbar schlechtem Wetter war in der vergangenen Woche einiges los.

Die Schausteller des Herbstfestes stehen dem Fest mit gemischten Gefühlen gegenüber.

Bayreuther sind „treues und tolles“ Publikum

Hermann Murr vom Stand Nino’s Pizza sagt dem bt gegenüber, dass er ziemlich zufrieden mit der letzten Woche ist. Die Bayreuther seien ein „treues und tolles Publikum“. Vor allem wenn das Wetter dann mal gut war, war es für Murr ein sehr gelungenes Fest. Sie kommen nächstes Jahr auf jeden Fall wieder, so Murr.

„Sehr betrübt vom Wetter“ war eine andere Schaustellerin. Laut ihr hat man gemerkt, dass deutlich weniger los war wie beim Volksfest. Auch wurde deutlich weniger konsumiert wie beim Volksfest. War das Wetter dann doch mal gut, waren auch mehr Menschen da, so die Schaustellerin gegenüber dem bt. Was sie jedoch schade fand, war, dass es laut ihr nicht genug Werbung gab. Viele wussten gar nicht, dass das Herbstfest stattfände, meinte sie. Lesen Sie auch: Der Landkreis Bayreuth bekommt einen neuen Freizeitpark. 

„Schlimmer kann es nicht werden“

Auf die Frage des bt wie das Herbstfest war, antwortet Nicolas Renz vom Glaslabyrinth Happy Hour „schlimmer kann es nicht werden“. Laut ihm waren die Standgebühren auf dem Herbstfest deutlich zu hoch. Dafür, dass das Herbstfest dieses Jahr erst zum zweiten Mal stattgefunden hat und nicht so viele Besucher hier waren, ist die Standgebühr für ihn nicht gerechtfertigt. Laut ihm hätte diese maximal ein Viertel vom Betrag sein dürfen.

An seinem schlechtesten Tag diese Woche hatte Renz eine gesamt Tageseinnahme von gerade einmal 25 Euro. Dies zeigt ihm, dass diese Woche einfach nicht genug los war auf dem Volksfestplatz. Er gibt an, dass es natürlich auch mit dem Wetter zu tun hat, aber für ihn war das Angebot  einfach zu klein.

Auch die Livemusik, die abends gespielt wurde, konnte seinen Geschmack nicht ganz treffen. Für den Schausteller Renz hat die Musik zu sehr an den Ballermann erinnert statt an ein Familienfest.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Brillantfeuerwerk für das Bayreuther Tagblatt

Gestern Abend fand um 22 Uhr ein Brillantfeuerwerk der Bayreuther Tourismus und Marketing GmbH statt. Für das zirka 15-minütige Feuerwerk wurden alle Beleuchtungen auf dem Volksfestplatz ausgemacht.

Dadurch hatte man einen hervorragenden Blick auf das wunderschöne Feuerwerk, dass zahlreiche Menschen besuchten.