Zuletzt aktualisiert am

Weihnachten

Das Christkind hat jetzt eine Adresse bei Bayreuth: Hier können Kinder Briefe hinschicken

Ein neues „Weihnachtspostamt“ gibt es jetzt in Pottenstein im Landkreis Bayreuth. Das Christkind und der Weihnachtsmann nehmen dort Briefe an.

Das Weihnachtspostamt in Pottenstein lädt die Kinder der Region ein, Briefe ans Christkind oder den Weihnachtsmann zu schreiben. Eine Antwort wird versprochen.

Anzeige

Das Tourismusbüro Pottenstein hat heute, am 1. Dezember 2022, über die neue Aktion informiert.

Wo das Christkind im Landkreis Bayreuth auf Briefe wartet

Das Weihnachtspostamt im Tourismusbüro Pottenstein nimmt bis zum 15. Dezember Briefe an das Christkind oder den Weihnachtsmann an. Kinder der Region oder deren Eltern können die Briefe direkt im Tourismusbüro abgeben, von Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr. Sie können die Briefe aber auch einwerfen oder per Post schicken an das Tourismusbüro Pottenstein (Forchheimer Str. 1, 91278 Pottenstein). „Es besteht auch die Möglichkeit, direkt vor Ort einen Brief zu schreiben – Vorlagen und Buntstifte liegen aus“, teilt das Tourismusbüro mit.

Alle Briefe an das Christkind oder den Weihnachtsmann werden auch beantwortet, verspricht Steffi Ribold vom Tourismusbüro auf bt-Nachfrage. Bisher sind ihr zufolge 26 Briefe eingegangen – 14 davon gingen ans Christkind, 12 an den Weihnachtsmann. Lesen Sie auch: Der Bayreuther Christkindlesmarkt macht bei einer neuen Aktion gegen Lebensmittelverschwendung mit.




Vom Winterzauber inspiriert

Das Weihnachtspostamt findet in dieser Form zum ersten Mal in Pottenstein statt, erklärt Steffi Ribold. Das Tourismusbüro hat das Postamt kurzfristig eingerichtet. Denn das Christkind hatte zunächst beim Pottensteiner Winterzauber am ersten Adventswochenende Briefe angenommen. Weil das so gut angekommen ist, sagt Steffi Ribold, hat das Weihnachtspostamt nun seinen Briefkasten vor dem Tourismusbüro Pottenstein aufgestellt.