Freizeit

Die fünf schönsten Thermen und Bäder in Franken

Auch im Herbst und Winter soll für die körperliche Wellness gesorgt werden. Das bt stellt fünf der schönsten Thermalbäder aus dem Frankenland vor.

Thermen gibt es in Franken zuhauf – zum Glück! Es wird zunehmend kälter, jedoch soll man auch im Herbst und im Winter auf das körperliche Wohlbefinden achten.

Das bt stellt fünf der schönsten Thermen in Franken vor.

Die fünf schönsten Thermen in Franken

Die kälteren Monate sind häufig auch von einer gewissen Nässe dominiert. In Thermalbädern ist das Wasser allerdings schön warm und bildet so das beste Mittel zur Entspannung! Im Folgenden finden Sie fünf schöne Thermen in der fränkischen Region, die einen Besuch wert sind. Zu weit weg? Das bt hat bereits fünf sehenswerte Thermen in Oberfranken vorgestellt.

Fackelmann Therme in Hersbruck

Vielseitiger als die Fackelmann Therme in Hersbruck im Nürnberger Land geht kaum. Hier findet man einen ganzen Badekomplex, komplett mit einem Saunapark mit sieben Saunas, einem Sporterlebnisbad, einer Wellnessoase mit den verschiedensten Massagen und natürlich der Thermenwelt mit mehreren Thermalbädern. Das Wasser in der Fackelmann Therme ist laut der Website übrigens staatlich anerkanntes Heilwasser – Experten sprechen von „Paläowasser“, das über 40.000 Jahre alt sein soll. Und die Verpflegung kommt dabei natürlich auch nicht zu kurz: Die Saunabar und das Thermenrestaurant sorgen für Speis und Trank beim Aufenthalt.

KissSalis Therme in Bad Kissingen

Der berühmte Kurort Bad Kissingen hat ebenfalls eine Therme im Gepäck: die KissSalis Therme. Auf über 8.000 Quadratmetern werden hier verschiedenste Bade- und Wellnessmöglichkeiten bereitgestellt. Neun Saunas und Dampfbäder, zehn Außen- und Innenpools auf 1.000 Quadratmetern mit Massagedüsen sprechen für sich. Und um fit zu bleiben, liefert der Komplex auch ein Fitnessstudio mit mehreren Kursangeboten und Panoramablick sowie ein Physiotherapie-Team – hier gibt es alles, um fit und erholt zu bleiben.

Franken-Therme in Bad Windsheim

Alleinstellungsmerkmal der Franken-Therme in Bad Windsheim ist der beheizte Salzsee im Außenbereich. Laut der offiziellen Website reicht der Salzgehalt des Sees aus, um buchstäblich auf der Oberfläche zu schweben. Auf insgesamt 2.000 Quadratmetern bietet die Franken-Therme allerdings auch die gewohnten Thermalbäder – sechs an der Zahl. Die Vielzahl an Massagen, Peelings, Kosmetikbehandlungen und Saunas mit bis zu 100 Grad runden die Möglichkeiten in der Franken-Therme ab.

Therme Sinnflut in Bad Brückenau

Dem Landkreis Bad Kissingen ist die KissSalis Therme nicht genug: die Therme Sinnflut in Bad Brückenau bringt zusätzlich Badespaß für die ganze Familie. Richtig, in den verschiedenen Schwimmbädern kommen auch die Kleineren nicht zu kurz. Hier gibt es einen Wasserspielgarten, diverse Erlebnisbecken, mehrere Rutschen, aber auch eine Kletterwand und einen Kletterberg. Für Entspannung ist natürlich auch gesorgt mit vier Saunas mit Saunabar und einem Dampfbad, Schwimmkursen und Aqua-Fitness-Angeboten.

Fürthermare in Fürth

Wieder im Nürnberger Raum findet sich die Badeanlage Fürthermare in Fürth. In den Kaskadenbecken verwöhnen einen die Sprudelliegen und Massagedüsen, das Wasser kommt dabei laut thermenportal.de aus über 400 Metern Tiefe. Auch hier kann man sich in einer Solegrotte auf dem Wasser treiben lassen. Jedoch soll auch der kleine Besucher sich nicht langweilen: neben Erlebnisbecken, einem Rutschenturm und einem Baby-Planschbecken können sich die Kinder hier sogar auf einem Piratenschiff austoben. Die Saunalandschaft und das Gastronomie-Angebot sowie der Fitness-Bereich stellen währenddessen das „Spielzeug“ für die Erwachsenen.