Coronavirus

Impfzentrum in Bayreuth wieder hochfahren: das ist der Stand der Planungen

In vielen bayerischen und oberfränkischen Städten fahren die Impfzentren aktuell wieder hoch. So ist die Lage in Bayreuth.

In Bayern sollen die Impfzentren wieder hochfahren. Das hat Ministerpräsident Markus Söder (CSU) in dieser Woche erklärt.

Erst vor wenigen Wochen wurden die Impfzentren in Bayreuth geschlossen oder die Kapazitäten deutlich heruntergefahren. Ab wann sind die Zentren wieder einsatzbereit?

Impfzentrum in Bayreuth: so lange dauert der Aufbau

„Die Umsetzung zur Erweiterung der Kapazitäten unseres Impfangebots ist derzeit noch in Planung“, teilt Pressesprecherin Karen Görner-Gütling auf Nachfrage des bt mit.

„Geplant ist zunächst, die Kapazitäten des bestehenden Impfzentrums in den Stadtbadturnhallen in Bayreuth voll auszuschöpfen“, heißt es weiter. Es ist geplant, die Impf-Kapazitäten sukzessive zu erhöhen und bis Dezember zu verdoppeln. Doch konkretes gibt es aus Bayreuth noch nicht. „Genaueres wird im Lauf der nächsten Woche feststehen.“

Ab kommender Woche werde das bestehende Ipfzentrum in Bayreuth personell verstärkt. Weitere Angaben, was für einen erneuten Aufbaue der Impfzentren benötigt wird, oder wie lange das Hochfahren dauern könnte, wurden nicht gemacht.

Impfzentrum in Bayreuth: Nur mit Anmeldung

Das Impfzentrum für die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises und der Stadt Bayreuth befindet sich in den Turnhallen am Stadtbad in Bayreuth, Kolpingstraße 7. Hier bietet die SKS Ambulanz nach Terminvereinbarung Corona-Impfungen an. Impftermine gibt es mittwochs zwischen 13 und 19 Uhr und samstags von 11 bis 17 Uhr. Die Telefonhotline zur Terminvergabe ist von Montag bis Freitag unter der Nummer 0921 728700 zu erreichen.