Coronavirus

Kommt ein Lockdown für Ungeimpfte? CSU denkt über strengere Maßnahmen nach

Wie in den letzten Tagen bekannt wurde, plant Österreich, strengere Corona-Maßnahmen für Ungeimpfte einzuführen. Jetzt denkt auch die CSU über einen solchen Schritt nach.

Wie die Landtagspräsidentin Ilse Aigner auf eine Nachfrage des Merkur mitteilt, ziehe die CSU in Erwägung, Umgeimpften härtere Corona-Maßnahmen aufzuerlegen.

Den Überlegungen geht eine Meldung voraus, dass ein solcher Schritt im Nachbarland Österreich bereits beschlossene Sache sei.

Corona-Lockdown für Ungeimpfte in Bayern?

Aigner verrät dem Merkur, dass ein „eingeschränkter Lockdown“ innerhalb der CSU zwar aktuell Anlass zu Gesprächen sei, es jedoch noch keine gefallene Entscheidung gebe. Eine solche Maßnahme sei die „absolute Ultima Ratio – falls die Krankenhausampel auf Rot steht, müssen wir zeitlich begrenzt handeln.“ Die aktuellen Corona-Zahlen für Bayreuth finden Sie im bt-Ticker.

Insbesondere gehe es, so Aigner dem Merkur gegenüber, um den Schutz der Pflegekräfte vor Überlastung und darum, dass auch Intensivbetten für Nicht-Corona-Fälle bereit sein müssen. Man müsse jedoch jegliche Verschärfung im Landtag debattieren und entscheiden.

Keine Einigkeit in der CSU – Lockdown für Ungeimpfte in Österreich

Der Merkur holte sich auch eine Meinung vom Vize-Ministerpräsidenten Hubert Aiwanger ein. Dieser spricht sich nicht ausdrücklich für Einschränkungen für Ungeimpfte aus: „Wir waren und sind für 3G“, so Aiwanger. Ministerpräsident Söder hielt in der Vergangenheit die Einsetzung der 2G-Regel bei bestimmten Unternehmungen für sinnvoll. Was genau bei einer stärkeren Belegung der Intensivstationen passieren soll, sei aber noch nicht klar – Söder hätten auf die Anfrage des Merkur nicht reagiert.

Die Überlegungen der strengeren Maßnahmen für Ungeimpfte basieren auf dem Beschluss der österreichischen Regierung. Der neue Kanzler Alexander Schallenberg hätte einen Fünf-Stufen-Plan angekündigt, der beinhalte, dass ab einer bestimmten Belegung der Intensivbetten (nämlich ab 600) Ausgangssperren für Ungeimpfte gelten sollen, nicht aber für Geimpfte und Genesene.