Zuletzt aktualisiert am

Einkaufen

Massive Preissteigerungen in den Discountern: So viel mehr kosten Öl, Nudeln und Mehl

Die Preise in den deutschen Supermärkten steigen bei bestimmten Produkten immer weiter. Dabei sind nicht nur Lebensmittel betroffen.

Der Krieg in der Ukraine hinterlässt auch in Deutschland seine spürbaren Spuren. Eine davon sind die gestiegenen Spritpreise.

Anzeige
easyApotheke Bayreuth - Bestellungen per WhatsApp

Abgesehen davon aber kostet auch der regelmäßige Einkauf im Supermarkt eine höhere Summe.  Betroffen sind dabei mehrere Produkte wie Öl, Mehl, aber auch Wasser und Duschgel. Das Nachrichtenportal inFranken listet die genauen Preissteigerungen auf.

Supermärkte müssen Preise anziehen

inFranken beruft sich auf Berichte der Lebensmittel-Zeitung, laut derer einige Produkte des alltäglichen Lebens in Discountern und anderen Supermärkten um bis zu 40 Prozent im Preis anstiegen. Die Preissteigerungen umfassen dabei nicht nur die vermehrt in den Supermärkten knapp gewordenen Produkte wie Öl und Mehl, sondern auch beispielsweise Hygieneprodukte. Lesen Sie auch: Die Bayreuther Supermärkte reglementieren ebenfalls den Kauf mancher Produkte.

Experten sehen derweil keine Besserung auf die Preissituation zukommen – eher das Gegenteil werde der Fall sein. Marcel Fratzscher, Leiter des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung in Berlin, prophezeit in der Neuen Osnabrücker Zeitung für die nächsten Wochen und Monate weitere Preissteigerungen, da noch nicht alle höheren Kosten „an die Konsumentinnen und Konsumenten weitergegeben worden sind.“ Es solle jedoch keine Versorgungsschwierigkeiten geben, lediglich Verknappungen und Verzögerungen durch Lieferengpässe müssten in Kauf genommen werden.




Das sind die Preiserhöhungen

Die folgende Liste zeigt die gestiegenen Preise in den vergangenen Wochen, aufgelistet von inFranken:

  • Nudeln, Penne Rigate (500 Gramm): von 49 auf 69 Cent (+40,8 Prozent)
  • Mineralwasser (Hausmarke): von 19 auf 25 Cent pro Flasche (+31,6 Prozent)
  • Duschgel: von 65 auf 85 Cent (+30,7 Prozent)
  • Kaffeepads: von 1,69 auf 2,19 Euro (+29,6 Prozent), bei Netto sogar von 1,49 auf 1,99 Euro (+33,6 Prozent)
  • 1 Liter Sonnenblumenöl – wenn vorhanden: von 1,39 Euro auf 1,79 Euro (+28,8 Prozent)
  • Margarine (500 Gramm): von 79 auf 99 Cent (+25,3 Prozent)
  • Weizenmehl (1 Kilogramm): von 39 auf 45 Cent (+15,6 Prozent)
  • Vollkorntoast (500 Gramm): von 79 auf 89 Cent (+12,7 Prozent)
  • Rasierschaum: von 85 auf 95 Cent (+11,8 Prozent)