Zuletzt aktualisiert am

Coronavirus

Mehr Corona-Tests in Bayreuth: Hier gibt es eine neue Teststation

Die Stadt und das BRK erweitern die Corona-Tests in Bayreuth: Ab Montag gibt es mehr Testmöglichkeiten für Bayreuther.

  • Mehr Corona-Tests in Bayreuth
  • Schlossgalerie stockt Angebot auf
  • Testergebnis jetzt digital

Die Stadt Bayreuth arbeitet an der Aufstockung der Corona-Schnelltest-Kapazitäten im Stadtgebiet, um lange Wartezeiten an den Teststationen zu vermeiden. Im städtischen Testzentrum in der Schlossgalerie wird zum Wochenanfang eine dritte Teststraße in Betrieb genommen, heißt es in einer Mitteilung der Stadt Bayreuth.

Dort muss auch nicht auf das Ergebnis vor Ort gewartet werden. Sie ermöglicht eine elektronische Übermittlung des Testergebnisses und ist das Resultat der Zusammenarbeit der Stadt mit dem Kreisverband Bayreuth des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK).

Corona-Tests in Bayreuth werden ausgebaut

Die Stadt stellt dem BRK in ihrer Immobilie Schlossgalerie für die Realisierung des neuen Angebots die entsprechenden Räumlichkeiten zur Verfügung. Los geht es am Montag (13. Dezember 2021). Die Teststraße des BRK ist montags bis freitags von 7 bis 12 Uhr geöffnet. Dort werden rund 250 Testungen pro Tag möglich sein. Weitere Teststraßen in Verantwortung des BRK könnten bei Bedarf folgen, meldet die Stadt Bayreuth. Mit dem neuen Angebot in der Schlossgalerie sind täglich über 1.000 POC-Schnelltests möglich.

„Das Bayerische Rote Kreuz erweist sich in der Bekämpfung der Corona-Pandemie erneut als ein verlässlicher und leistungsfähiger Partner“, sagte Oberbürgermeister Thomas Ebersberger (CSU) nach Angaben der Stadt. „Als BRK helfen wir, wo immer es nötig ist und wir es mit unseren Möglichkeiten bewältigen können“, betont Kreisgeschäftsführer Markus Ruckdeschel. Die Zusammenarbeit mit der Stadt laufe seit Beginn der Pandemie auf vielen Ebenen sehr eng und strukturiert. „Die neue Kooperation in der Schlossgalerie ist dafür nur ein Beispiel von vielen“, so BRK-Vorsitzender Peter Maisel.

Analoge und digitale Testergebnisse in Bayreuth

An der vom BRK betriebenen Teststraße wird eine elektronische Übermittlung der Testergebnisse per Mail oder SMS möglich sein. In einem zweiten Schritt soll auch eine der beiden Teststraßen der Stadt auf elektronische Übermittlung umgestellt werden. Die dritte Teststraße wird vorerst weiterhin analog betrieben. Dieses Vorgehen beschreibt die Stadt mit folgender Begründung: “Damit kann den Wünschen aller Bevölkerungskreise – egal, ob jung oder alt – entsprochen werden.”

Das Testzentrum in der Schlossgalerie ist Montag bis Freitag von 7 bis 20 Uhr sowie Samstag von 7 bis 14 Uhr geöffnet. Für die von der Stadt betriebenen Teststraßen ist keine vorherige Anmeldung erforderlich. Wer sich an der Teststraße des BRK testen lassen will, kann dies von Montag bis Freitag von 7 bis 12 Uhr tun und muss vorher online einen Termin vereinbaren.

Bayreuth: Testen und Impfen am Marktplatz

Die Stadt weist zudem nochmals auf die Testmöglichkeiten im Test- und Impfcontainer in der Innenstadt (auf Höhe der Maximilianstraße 8) hin, wo das BRK freitags von 17 bis 19 Uhr sowie samstags und sonntags jeweils von 13 bis 18 Uhr ohne vorherige Terminvereinbarung kostenlose POC-Schnelltests durchführt. Im selben Container führt die SKS Ambulanz Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag jeweils von 13 bis 15.30 Uhr Impfungen durch. Hier ist jedoch eine vorherige Terminvereinbarung unter der Impfhotline des Landratsamtes 0921 728700 (Montag bis Freitag von 8 bis 13.30 Uhr) notwendig.