Internet

Endlich schnelleres Internet für Landkreis Bayreuth: hier werden 181 km Glasfaserkabel verbaut

Schnelles Internet gibt es noch längst nicht überall im Kreis Bayreuth. Das soll nun anders werden. Ab sofort wird an einem Breitbandnetz gebaut.

Im Landkreis Bayreuth soll die digitale Infrastruktur auf Vordermann gebracht werden. Und zwar mit einem flächendeckenden Breitbandnetz für das Internet.

Über 181 Kilometer Glasfaserkabel werden in den kommenden Monaten in neun Kommunen verlegt. Los geht es in Betzenstein.

Mehr Glasfaserkabel für schnelles Internet im Kreis Bayreuth

Der Landkreis Bayreuth und seine Kommunen arbeiten mit Nachdruck an der Realisierung eines leistungs- und zukunftsfähigen Breitbandnetzes. Damit sollen „weiße Flecken“ im Landkreis mit langsamem Internet ausgemerzt werden, wie das Landratsamt mitteilt. Auch in der Stadt Bayreuth sollen bis Ende 2022 9.000 Hausanschlüsse mit Glasfaserkaberfabel verbunden werden.

Schnelles Internet soll im Kreis Bayreuth flächendeckend verfügbar sein. Ein Breitbandnetz soll nun forciert werden; und zwar mit über 181 Kilometer Glasfaserkabel. Die werden in den kommenden Monaten in neun Landkreisgemeinden verlegt. Los geht es in Betzenstein. Dort sollen 100 Häuser mit schnellem Internet versorgt werden. Die Deutsche Telekom ist mit dem Bauarbeiten beauftragt. Danach sind die Kommunen Bad Berneck, Creußen, Goldkronach, Pegnitz, Prebitz, Schnabelwaid, Speichersdorf und Weidenberg dran.

Ohne schnelles Internet „besteht die Gefahr, abgehängt zu werden“ – auch im Landkreis Bayreuth

Das Ziel: „jeder Bürger im Landkreis kann dann mit mindestens 30 Mbit/s im Internet surfen.“ So formuliert es das Landratsamt. Dafür werden sieben Millionen Euro in die Hand genommen, es handelt sich hierbei zu 90 Prozent um Fördermittel des Bundes und des Landes.

„Die Digitalisierung stellt in den nächsten Jahren eine der größten Herausforderungen für unsere Gesellschaft dar“, so Landrat Florian Wiedemann, „der Ausbau eines leistungsfähigen Breitbandnetzes ist das Fundament hierfür. Gerade in ländlichen Räumen besteht die Gefahr, abgehängt zu werden. Durch dieses Projekt halten wir mit der Entwicklung Schritt.“ Seit diesem Sommer haben auch alles Schulen in Trägerschaft der Stadt Bayreuth schnelles Internet.