Polizei

Drei Fahrradunfälle in Bayreuth: mehrere Verletzte kommen ins Krankenhaus

Gleich drei Fahrradunfälle ereigneten sich am Mittwoch (03.11.2021) in Bayreuth. Das machte sich auch in der Patientenaufnahme im Klinikum bemerkbar.

Mehrere Verletzte gab es gestern bei drei Fahrradunfällen in Bayreuth. Die Ursachen für die Unfälle waren ganz unterschiedlich.

Vier verletzte Radfahrer mussten zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden.

Verletzte Radfahrer in Bayreuth

Verletzte Radfahrer gab es in Bayreuth im Laufe des Mittwochs gleich mehrere. Bei drei Unfällen mussten insgesamt vier Verletzte ins Klinikum Bayreuth gebracht werden. Das berichtet die Polizei. Bei einem Unfall Ende Oktober sind ein Radfahrer und ein Lkw zusammengekracht. Der Radfahrer hat sich schwer verletzt.

Kurz nach 12 Uhr befuhr ein 21-Jähriger mit seinem Fahrrad den Radweg entlang der Spitzwegstraße. Zeitgleich fuhr eine 32-jährige Pkw-Fahrerin aus der untergeordneten Adolf-Wächter-Straße in die Spitzwegstraße ein und übersah den Radfahrer. Dieser stürzte und prallte dabei gegen einen weiteren wartenden Pkw. Zur Versorgung seiner erlittenen Schürfwunden kam der Radfahrer ins Klinikum.

Gestürzter Radfahrer in Bayreuth erleidet Platzwunde am Kopf

Gegen 13 Uhr kollidierten zwei Radfahrer an der Ecke Hohenzollernring Ecke Pauschenberglein. Während ein 15-Jähriger unverletzt blieb, erlitt eine 68-Jährige Knieverletzungen und wurde ebenfalls mit dem Rettungsdienst ins Klinikum gebracht. Der genaue Unfallhergang ist derzeit noch unbekannt.

Kurz vor 18 Uhr war ein 31-Jähriger mit seinem Fahrrad in der Egerländer Straße unterwegs. Er stürzte ohne Fremdbeteiligung beim Abbiegen auf der regennassen und laubbedeckten Fahrbahn und zog sich eine Kopfplatzwunde zu. Zur Behandlung brachte auch ihn der Rettungsdienst ins Bayreuther Klinikum. In Oberfranken ist ein Fahrradkauf eskaliert. Ein 21-Jähriger ist mein einem Gürtel auf seinen Kontrahenten losgegangen.