Polizei

Bus schleudert Auto in Bayreuth bei Unfall gegen Ampel: Fahrerin (61) schwer verletzt

Bei einem heftigen Unfall am Freitagmorgen (05.11.2021) in Bayreuth wurde eine 61-jährige Frau schwer verletzt.

Unfall am Freitagmorgen (5. November) in Bayreuth. Eine 61-jährige Frau wurde dabei schwer verletzt.

Zuvor hatte die Opel-Fahrerin einem Bus auf dem Hohenzollernring die Vorfahrt genommen. Sie wurde gegen einen Ampelmast geschleudert.

Schwerverletzte bei Unfall in Bayreuth

Bei einem Unfall am Freitagmorgen gegen 07:30 Uhr  an der Kreuzung Hohenzollernring/Albrecht-Dürer-Straße wurde eine 61-jährige Frau schwer verletzt. Das berichtet die Polizei Bayreuth. Bei einem anderen Unfall wurde ein Kurier für eilige Arzneimittel von der Straße katapultiert und schwer verletzt.

Kurz vor 07:30 Uhr kam es zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Bus auf der Kreuzung Hohenzollernring/Albrecht-Dürer-Straße. Die 61-jährige Fahrerin eines Opel mit Kulmbacher Zulassung befuhr die Albrecht-Dürer-Straße stadteinwärts. Am Josephsplatz wollte nach links auf den Hohenzollernring abbiegen. Dabei nahm sie einem aus der Wölfelstraße entgegenkommenden Linienbus die Vorfahrt.

Auto in Bayreuth von Bus gegen Ampel geschleudert

Im Bus befanden sich glücklicherweise keine Fahrgäste. Durch den Zusammenstoß wurde der Opel der 61-Jährigen gegen einen Ampelmast geschleudert, welcher beschädigt wurde.

Die Opel-Fahrerin musste schwer verletzt in ein Bayreuther Krankenhaus gebracht werden. Der 49-jährige Busfahrer blieb unverletzt. Der Pkw wurde abgeschleppt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 10.000 Euro. Am Vorabend war ein 24-jähriger Lkw-Fahrer bei Bayreuth „im Drogenrausch“ unterwegs.