Polizei

Raser in Oberfranken wird mit über 100 km/h innerorts geblitzt: Jetzt setzt es ein Fahrverbot

In Schwarzenbach an der Saale im Landkreis Hof in Oberfranken ist ein Raser mit 110 Stundenkilometern innerorts geblitzt worden. Den Mann erwartet nun ein Fahrverbot.

Wie die Verkehrspolizei Hof meldet, raste am Montag (27.09.2021) ein Autofahrer mit 110 Stundenkilometern in Schwarzenbach an der Saale in Oberfranken durch die Geschwindigkeitskontrolle.

Die Messung dauerte fünf Stunden an und fand in der Ortsdurchfahrt von Stobersreuth statt. Die Geschwindigkeit ist dort auf 50 Stundenkilometer begrenzt.

Mit über 100 km/h in Oberfranken durch den Ort gerast

Bei dem Raser handelte es sich laut Polizei um einen 50-jährigen Toyota-Fahrer aus dem Kulmbacher Raum. 110 Stundenkilometer hatte der Mann auf dem Tacho, als er von dem Blitzer erwischt wurde. Jetzt müsse er mit einem Fahrverbot von mindestens einem Monat rechnen. Erst vor zwei Wochen raste ein Mann mit fast 100 Stundenkilometern an einer Schule in Hof vorbei.

Nach Angaben der Polizei gab es drei weitere Fahrer, die geblitzt wurden und ein Fahrverbot erteilt bekommen werden.

Über 50 Verkehrssünder geblitzt

Von den über 1.000 Autos, die die Blitzerstelle passiert hatten, wurden 58 als zu schnell erfasst. 45 davon würden laut Polizei Verwarnungen bekommen, dreizehn dagegen Bußgeldanzeigen.