Polizei

Sehr aggressiver Mann droht in Oberfranken Polizist umzubringen

Am Freitagnachmittag (8.1.2021) hat ein 31-jähriger Fußgänger in Wunsiedel grundlose Polizisten beleidigt und bedroht, als diese eine Verkehrskontrolle durchführten.

Die Polizisten dachten am Freitag (8.1.2021) nichts Böses, als sie eine normale Verkehrskontrolle in Wunsiedel durchführten. Doch plötzlich eskalierte die Szene wegen eines Fußgängers.

Mann droht Polizisten in Oberfranken mit dem Tod

Die Polizisten kontrollierten in der Egestraße einen Verkehrsteilnehmer. Ein amtsbekannter 31-jähriger Mann läuft an der Szene vorbei. Doch plötzlich wird der Fußgänger aggressiv und beleidigt die Beamten auf offener Straße mit missachtenden Schimpfworten, berichtet die Polizei.

Daraufhin kontrollierten die Polizisten den 31-Jährigen. Das gefiel dem Mann eher weniger, denn er wurde weiter ausfällig und sehr aggressiv. Schließlich drohte er einem Polizisten ihn umzubringen. Dabei führte er ein Messer mit sich.

Der Mann wurde zur weiteren Sachbehandlung mit zur Polizeidienstelle Wunsiedel gebracht. Es wurde glücklicherweise niemand verletzt. Den Mann erwarten nun diverse Strafanzeigen wegen Bedrohung und Beleidigung.

Auch interessant: Nach einer Corona-Party in Franken bedrohte der Gastgeber die Polizei.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion