Veranstaltungen

Stadt Bayreuth bestätigt offiziell das Aus für zwei Veranstaltungen wegen Corona

Dem Coronavirus sind schon viele Veranstaltungen im Jahr 2020 zum Opfer gefallen. Nun hat die Stadt Bayreuth die nächsten zwei Veranstaltungen offiziell abgesagt.

In Bayreuth mussten bislang viele Veranstaltungen wegen des Coronavirus abgesagt werden. Und die Absagewelle rollt auch für 2021 weiter. Hier gibt es eine Liste mit Veranstaltungen, die bislang abgesagt werden mussten.

Update vom 4. November 2020: Verkaufsoffener Sonntag in Bayreuth entfällt

Am kommenden Sonntag, 8. November, wird es keinen verkaufsoffenen Sonntag in Bayreuth geben, teilt die Stadt Bayreuth offiziell mit. Auch der Martinimarkt, aus dessen Anlass der verkaufsoffene Sonntag hätte stattfinden sollen, fällt aus. Dies hat der Stadtrat in seiner Oktober-Sitzung mit Blick auf das verschärfte Corona-Infektionsgeschehen in Bayreuth beschlossen. Die vom Stadtrat bereits Ende Juli beschlossene Rechtsverordnung über die Offenhaltung der Verkaufsstellen aus Anlass des Martinimarktes wird daher aufgehoben.

Meldung vom 29. Oktober 2020: Maisel’s Weissbierfest findet 2021 nicht statt

Am Wochenende vor Christi Himmelfahrt tummeln sich normalerweise zehntausende Besucher auf dem Gelände der Brauerei Gebr. Maisel in Bayreuth. Sie feiern bei freiem Eintritt die Auftritte von weltbekannten Stars wie Nena, Smokie oder Status Quo. Wie bereits 2020 wird Maisel’s Weissbierfest auch 2021 coronabedingt nicht stattfinden können.

Brauereiinhaber Jeff Maisel bedauert die Entscheidung sehr: „Alle Mitarbeiter der Brauerei Maisel sind furchtbar traurig, dass wir unser Fest nun schon zum zweiten Mal in Folge absagen müssen, doch die Pandemie lässt uns leider keine Wahl und die Gesundheit von Mitarbeitern, Besuchern und Künstlern geht vor.“

Planungen beginnen sechs Monate vorher

Laut Jeff Maisel beginnen die Planungen für das bekannte Fest immer schon ein halbes Jahr in Voraus und auch die internationalen Musikacts müssten jetzt gebucht werden. Da eine Entspannung der Lage in den nächsten Monaten nicht abzusehen ist, muss die Brauerei das traditionelle Maisel’s Weissbierfest leider absagen. Sie hofft darauf, das Brauereihoffest zum nächsten Mal vom 19. bis 22. Mai 2022 zelebrieren zu können.

Digitaler Maisel’s FunRun am 9. Mai 2021

Nach dem großen Erfolg in diesem Jahr initiiert die Brauerei Gebr. Maisel auch 2021 wieder einen Digitalen FunRun am Sonntag, den 9. Mai 2021. An dem Tag hätte das Laufevent eigentlich stattfinden sollen.

Das sportbegeisterte Team der Brauerei Gebr. Maisel hatte sich während des Lockdowns im Frühjahr 2020 eine Alternative zu Maisel’s FunRun überlegt, bei dem normalerweise bis zu 4.000 Läufer einen Rundkurs durch Bayreuth in verschiedenen Distanzen absolvieren. Der „Digitale Maisel’s FunRun“ war das erste Online-Laufevent seiner Art, bei dem alle Laufbegeisterte Gutes tun konnten.

Laufen und dabei Gutes tun

1.483 Läufer haben beim Digitalen Maisel’s FunRun am 17. Mai 2020 insgesamt 20.640 Kilometer erlaufen, darunter waren auch einige Marathon- und Halbmarathondistanzen. Egal ob Laufanfänger oder Profiläufer, egal ob drei oder 45 Kilometer, egal ob in Laufklamotten oder im kreativen Fun-Outfit, egal ob in Bayreuth oder irgendwo anders auf der Welt – alle Teilnehmer haben gemeinsam die Spendensumme von 10.320 Euro erlaufen, die ans Rote Kreuz gespendet wurde.

Bekannte Sportler wie die Ironman Weltmeisterin Anne Haug, Profiskiläufer Jacob Schramm, Profibasketballer Bastian Doreth oder Rennrodlerin Dajana Eitberger haben teilgenommen und den Lauf bekannt gemacht. Die genauen Teilnahmebedingungen werden vom FunRun-Team in den nächsten Wochen ausgearbeitet und rechtzeitig mitgeteilt.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion