Veranstaltung

Veranstaltung in Bayreuth wird wegen Corona-Pandemie abgesagt

In Bayreuth werden die Residenztage wegen der Corona-Krise abgesagt. Das teilt die Bayerische Schlösserverwaltung mit.

  • Residenztage in Bayreuth abgesagt
  • Diese Konzerte finden nicht statt

Veranstaltung in Bayreuth wird abgesagt: Aufgrund der Corona-Pandemie und des damit verbundenen unberechenbaren Infektionsgeschehens müssen die für den 1. und 2. Mai 2021 geplanten Residenztage in Bayreuth leider abgesagt werden. Das teilt die Bayerische Schlösserverwaltung am heutigen Freitag (16. April 2021) mit.

Hier gibt es die aktuelle Corona-Lage in Bayreuth. Die Inzidenzen sind weiterhin hoch.

Residenztage in Bayreuth abgesagt

Die Bayerische Schlösserverwaltung bedauert dies, blickt jedoch optimistisch in die Zukunft: Sobald die Pandemiesituation es zulässt, würden die Planungen für künftige Residenztage wiederaufgenommen.

Das geplante Konzert am 1. Mai mit der Accademia di Monaco im Rahmen der Musica Bayreuth 2021 und das für den 2. Mai geplante Konzert des Münchner Rundfunkorchester unter der Leitung von Ivan Repušić wurden ebenfalls abgesagt, erläutert die Schlösserverwaltung.

Weiter wird mitgeteilt: „Wie bereits erworbene Konzertkarten für die Konzerte im Markgräflichen Opernhaus zurückgegeben werden können, erfahren Sie auf der Homepage der Konzertveranstalter – die Musica Bayreuth und das Bayerische Rundfunkorchester: www.musica-bayreuth.de und www.rundfunkorchester.de“.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion