Zuletzt aktualisiert am

Wetter

Starke Gewitter und Hagel in Franken möglich: So wird das Wetter in den nächsten Tagen

Zwar soll es am Sonntag, 23. Oktober 2022, in Franken vergleichsweise warm bleiben, doch abends kann es zu Regenschauern und teilweise sogar Gewittern kommen, berichtet ein Wetterexperte.

Der Goldene Oktober ist derzeit noch in Franken aktiv – auch am Sonntag, 23. Oktober 2022, sollen die Temperaturen eher in den warmen Zahlen unterwegs sein.

Wie der Wetterexperte Stefan Ochs meldet, könne es nämlich schon am Sonntagabend zu Gewittern und Hagel kommen.

Gewitter und Hagel in Franken schon am Sonntag?

Ein mit seinem Kern nach Wales ziehendes Sturmtief lenkt am Sonntag Warmluft zu uns. Tagsüber bleibt es noch niederschlagsfrei, wobei aber dichter werdende mittelhohe und hohe Bewölkung die Sonneneinstrahlung mehr und mehr stört. Maximal wird es, so der Wetterochs, 18 bis 19 Grad warm. Der Südostwind ist in Böen mäßig bis frisch.

Am Sonntagabend würden dann einzelne Regenschauer aufkommen. Und insbesondere das Wettermodell ICON-D2 habe es laut Wetterochs in sich. Denn dieses hält sogar starke Gewitter mit Hagel und stürmischen Böen für möglich.




So wird das Wetter nächste Woche

Am Montag bringt die Kaltfront des Tiefs schauerartige und teilweise gewittrige Regenfälle nach Franken. Ab Mittag wird es freundlicher, die Sonne kommt zeitweise heraus und es bleibt meist trocken. Die Höchsttemperatur beträgt 18 Grad. Der schwache Wind weht aus Süd.

Weiterhin wird von Dienstag bis Samstag „außergewöhnlich warme Luft“ aus Nordafrika ins Frankenland geführt. Es werde wechselnd bewölkt mit längeren Zwischenaufheiterungen sein. Am Dienstag und Mittwoch soll es vereinzelt regnen, danach sollte es trocken bleiben. Mit 20 Grad in 1.000 Metern Höhe wird es am Freitag in der freien Atmosphäre am wärmsten, heißt es vom Wetterochs. Die Höchsttemperaturen werden aber nicht über 22 Grad hinauskommen. Zumeist werden sich die Temperaturen zwischen 18 und 20 Grad bewegen.

Nächte bleiben mild

Die Wettermodelle erwarten weiterhin milde Nächte mit minimal 7 Grad in 2 Metern Höhe und 4 Grad in 5 Zentimetern Höhe über dem Boden. Hier könne es aber doch Überraschungen geben, dass sich bei längerem Aufklaren in Senken Kaltluft ansammelt und leichter Bodenfrost auftritt.

Anschließend streuen die Ergebnisse der Wettermodelle ziemlich stark. Es könnte so warm weitergehen, aber die Möglichkeit des Beginns einer kälteren Phase sei ebenfalls gegeben.