Zuletzt aktualisiert am

Namensgebung

Wildschwein „Putin“ im Landkreis Bayreuth hat neuen Namen: Am Dienstag wird er getauft

Im Wildpark Waldhaus Mehlmeisel im Landkreis Bayreuth haust ein Wildschwein mit einem derzeit eher unglücklichen Namen. Jetzt soll es umbenannt werden.

Das Wildschwein „Putin“ im Wildpark Waldhaus Mehlmeisel im Landkreis Bayreuth soll in Anbetracht aktueller Geschehnisse einen neuen Namen erhalten. Hierzu hat der Wildpark fast 2.700 Vorschläge aus der Bevölkerung erhalten.

Nachdem die Abstimmung am 10. April 2022 auslief und der neue Name nun feststeht, gibt es auch einen Termin für die Taufe des Keilers.

Update vom 18. April 2022 um 09:20 Uhr: Putin wird umgetauft

Bereits vor einigen Tagen wurde auf der Facebook-Seite des Wildparks der neue Name für das Wildschwein Putin und die Ergebnisse der Abstimmung bekannt gegeben. Etwa 3.000 Stimmen hat die Verwaltung erhalten. 201 davon fielen auf Igor, 230 auf Frederick, 308 auf Mir, 1.013 auf Gustl und – zu guter Letzt – 1.198 Stimmen auf Eberhofer. Damit steht der Gewinner fest.

Jetzt fehlt nur noch eines: Putin muss offiziell umgetauft werden. Für die offizielle Besiegelung des Namens möchte der Wildpark eine feierliche Taufe abhalten, wie Parkleiter Eckard Mickisch auf der Website des Parks mitteilt. Bei der Feier wird es ein „pompöses Schweinemahl“ für Eberhofer und seine gesamte Rotte geben. Da der Keiler „total auf Maggi abfährt“, werde er mit mehreren Gießkannen „Maggi-haltigem“ Wasser gebührend getauft werden.

Der Termin für die Taufe steht auch schon fest, nämlich am Dienstag, 19. April 2022, um 14 Uhr. Auch der Kabarettist Hannes Ringlstetter, der im Vorfeld den Keiler aus dem Wildpark in seiner Fernsehshow im BR aufgegriffen hatte, wird vor Ort sein.

Erstmeldung vom 02. April 2022 um 15:10 Uhr: Zahlreiche Vorschläge für Wildschwein im Kreis Bayreuth

Die wohl am häufigsten genannten Vorschläge waren laut der Mitteilung auf der Homepage „Klitschko“, „Selenskyi“ und „Gorbatschow“. Allerdings würden diese von der Abstimmung ausgeschlossen, da die Parkbetreiber nicht politisieren wollen und auch die Zukunft der genannten „Helden“ noch sehr ungewiss sei. Mickisch möchte nicht noch einmal für eine Namensfehlentscheidung verantwortlich sein, heißt es. Lesen Sie auch: In Bayreuth bekommen zwei Straßen wegen der Vergangenheit der Namensgeber eine neue Bezeichnung.

Daher hat das Team des Wildparks eine Vorauswahl getroffen, aus denen sich nun die Bürger ihren Lieblingsnamen aussuchen können. Man habe diesen Prozess außerdem gewählt, weil das Team täglich mit dem Namen des Wildschweins arbeiten werde. Eines sei der Mitteilung nach allerdings sicher: Leicht ist es dem Park nicht gefallen, „aus den tausenden, kreativen, teils lustigen Ideen zu wählen.“




Diese Namen stehen für Putin zur Auswahl

Weiter sind in der Mitteilung die vorausgewählten Namen mit Emoji aufgelistet, jeweils mit einer Begründung, warum er als neuer Name für das Wildschwein Putin passen würde.

  • Igor: ein typischer männlicher, russischer Name, der anmutig und voluminös klingt, was unser Keiler darstellt und zeitgleich auf die russischen Wurzeln schließen lässt.
  • Frederick: steht für die glückliche Sau, weil er nicht mehr Putin heißen muss.
  • Mir: das ukrainische Wort „Mir“ heißt ins Deutsche übersetzt „Frieden“, was sich wohl viele Menschen weltweit wünschen.
  • Eberhofer: dieser Namensvorschlag kommt von der Personality-Show „Ringlstetter“, der sich dort aus der Abstimmung herauskristallisiert hat.
  • Gustl: ein Namensvorschlag, der uns gefallen hat, weil er bodenständig und bayerisch ist.

Abgestimmt wird mit der Sendung des jeweiligen Emojis an den Wildpark. Einsendeschluss ist hier der 10. April 2022.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden