Polizei

Autofahrer rast mit 152 km/h über Bundesstraße im Kreis Bayreuth – 70 waren erlaubt

Im Kreis Bayreuth ist ein Autofahrer mit mehr als doppelter Geschwindigkeit über die Bundesstraße gerast. Ihn erwarten jetzt Konsequenzen. 

Im Landkreis Bayreuth ist ein Autofahrer mit mehr als doppelter Geschwindigkeit über die Bundesstraße gerast. Im Raum Bayreuth raste ein Mann in seinem Auto mit 150 Stundenkilometern über einen Parkplatz. Ein Mann musste sich mit einem Spring retten.

Autofahrer rast mit 152 Stundenkilometern über Bundesstraße – 70 erlaubt

Am Freitag (24.7.2020) führten Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Bayreuth in der Zeit von 20 Uhr bis Mitternacht eine Geschwindigkeitskontrolle auf der B22 auf Höhe Lettenhof durch. Im dortigen Streckenbereich ist die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf 70 Stundenkilometer begrenzt. Insgesamt passierten 619 Fahrzeuge die Messstelle in beide Richtungen.

19 Fahrzeugführer müssen mit einer Anzeige rechnen, 60 Fahrer mit einem Verwarngeld. Den Spitzenwert erzielte ein Fahrzeugführer mit einer Höchstgeschwindigkeit von 152 km/h. Ihn erwartet ein längerfristiges Fahrverbot, berichtet die Polizei. Bei Bayreuth hat es ein illegales Autorennen gegeben. Dabei rasten zwei junge Männer mit Höchstgeschwindigkeit nebeneinander her.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion