Polizei

Beleidigt und bespuckt: Porsche- und Radfahrer geraten aneinander – Kleinkind bekommt alles mit

Ein Porschefahrer hat einen Fahrradfahrer bei der Polizei angezeigt, weil dieser ihn am frühen Dienstagabend (15.9.2020) beleidigt und bespuckt haben soll. 

Beleidigt und bespuckt: Porsche- und Radfahrer geraten aneinander – Kleinkind bekommt alles mit. Foto: pixabay

Am frühen Dienstagabend (15.9.2020) kommt ein 54-jähriger Kronacher in die Polizeiinspektion Kronach und zeigt einen unbekannten Radfahrer an. Dieser soll ihn beleidigt haben. Außerdem habe er zudem versucht, ihn und eine weitere Person im Porsche zu bespucken. Anfang August hatte es einen anderen Fall im Zusammenhang mit einer Fahrradfahrerin gegeben.

Zwei Oberfranken geraten aneinander

Laut Porschefahrer ging dem Ganzen ein rabiates Fahrmanöver des Radlers voraus, so dass er eine Vollbremsung machen musste. Danach habe es ein derbes Wortgefecht gegeben. Als er dann weiterfuhr, habe ihn der Radfahrer verfolgt, wild gestikuliert und versucht, ihn und weitere Person im Auto zu bespucken, so der Porschefahrer. Die Personen hat er verfehlt, nicht aber das Auto, stellte die Polizei fest.

Polizei bittet um Mithilfe

Der tatverdächtige Radfahrer wird wie folgt beschrieben: männlich, auffällig groß (etwa 190 cm), rund 35-45 Jahre alt, bekleidet mit gelbem T-Shirt und hellem Helm. Außerdem hatte der Mann ein Kleinkind auf dem Fahrrad dabei.

Wer den Vorfall beobachtet hat und Angaben dazu machen kann, vielleicht sogar selbst geschädigt wurde – Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kulmbach unter 09221/6090 entgegen.