medi bayreuth: Raoul Korner reicht nach „arroganter“ Schiedsrichterleistung Beschwerde ein

Aktualisiert am

Am Sonntag hat medi bayreuth mit 75:91 gegen den FC Bayern München verloren. Im VIP-Talk nach dem Spiel kam medi-Coach Korner auf den Schiedsrichter der Partie Toni Rodriguez zu sprechen. Dabei kündigte der Trainer der Heroes of Tomorrow an, einen Beschwerdebrief an die Liga zu schreiben. 

Den Spielbericht zur Partie medi bayreuth gegen den FC Bayern München gibt es hier. Den vollständigen VIP-Talk als Video über dem Text.

Raoul Korner schreibt Beschwerdebrief wegen “arroganter Schiedsrichterleistung”

Ich kann als Trainer mit einer schlechten Leistung leben, aber ich kann nicht mit einer arroganten Leistung leben.

(Raoul Korner über die Schiedsrichterleistung beim Spiel medi bayreuth vs. FC Bayern München)

Korner und Schiedsrichter Rodriguez waren während der Partie mehrere Male aneinander geraten. Unter anderem pfiff der Referee in der ersten Halbzeit ein technisches Foul gegen den medi-Coach. Während der gesamten Partie kam es dann immer wieder zu Diskussionen zwischen Schiedsrichter und medi-Coach. Besonders die Art und Weise stieß Korner dabei sauer auf.

Ich glaube auch nicht, dass ich mir diese Art der Kommunikation gefallen lassen muss.

(Raoul Korner über Schiedsrichter Toni Rodriguez)

Häufig Diskussionen wegen der Schiedsrichterleistung

Im Allgemeinen sorgte die Leistung der Schiedsrichter während der Partie auf beiden Seiten immer wieder für Diskussionen. Auf Nachfrage des Bayreuther Tagblatts sagte Raoul Korner, dass er die Angelegenheit intern mit der Liga klären möchte und gab keinen weiteren Kommentar ab.