Aktualisiert am

Basketball

medi bayreuth: Publikumsliebling Nate Linhart verlängert Vertrag

Ein Publikumsliebling hat seinen Vertrag bei medi bayreuth verlängert: Nate Linhart. Der Kader der Heroes of Tomorrow für die kommende Saison nimmt weiter Gestalt an. 

medi bayreuth plant den Kader für die kommende Basketball-Saison. In unserem Ticker gibt es alle Neuigkeiten über den Kader der Basketballmannschaft.

Update vom 15. Juli 2020: Nate Linhart verlängert Vertrag in Bayreuth

Nach Bastian Doreth und Andreas Seiferth bleibt auch Nate Linhart bei medi bayreuth. Der 33-Jährige hat für eine weitere Saison bei den Heroes of Tomorrow unterschrieben.

Somit ist es medi Head Coach Raoul Korner gelungen, einen weiteren Leistungsträger aus dem Team der Vorsaison in Bayreuth zu halten. Der 201 Zentimeter große Flügelspieler nimmt seine insgesamt vierte Saison in Bayreuth in Angriff und bildet mit Bastian Doreth und Andreas Seiferth auch weiterhin die bewährte Achse im medi-Team.
Neben Dererk Pardon, Matthew Tiby, Frank Bartley und Ryan Woolridge ist der 33-Jährige damit der fünfte US-Amerikaner im neuen medi-Team.

Das sagt Raoul Korner (Head Coach medi bayreuth):

“Nate ist ein Spieler, der Ruhe ins Spiel bringt und die Qualität besitzt, seine Mitspieler besser zu machen. Darüber hinaus ist er menschlich für jede Organisation ein Gewinn. Ich freue mich außerordentlich, dass es uns gelungen ist, Nate noch zumindest ein weiteres Jahr bei uns zu haben.”

(Raoul Korner, Trainer medi bayreuth)

Update vom 12. Juli 2020: medi bayreuth verpflichtet neuen Point Guard

Neuverpflichtung für medi bayreuth. Die Heroes of Tomorrow verpflichten Ryan Woolridge als neuen Aufbauspieler. Der Point Guard wird neben seinen Landsleuten Dererk Pardon, Matthew Tiby und Frank Bartley in der neuen Saison für medi bayreuth starten. Die neue Spielzeit in der easyCredit Basketball Bundesliga beginnt Anfang November. Für den 190 Zentimeter großen Spielmacher sind die HEROES OF TOMORROW nach drei Jahren an der Universität von North Texas in Denton und einem Jahr bei den Gonzaga Bulldogs seine erste Profistation.

Das sagt Raoul Korner (Head Coach medi bayreuth):

“Ryan ist ein pfeilschneller, athletischer Point Guard mit guter Größe und exzellentem Spielverständnis. Gonzaga ist ein Top-Programm im amerikanischen College Basketball, das sehr europäisch spielt, wodurch ich weniger Anpassungsprobleme an unsere Liga erwarte. Neben seinem starken Zug zum Korb und seiner guten Übersicht, hat sich Ryan zudem als ausgezeichneter Verteidiger einen Namen gemacht. Da wir mit Basti bereits über viel Routine auf dieser Position verfügen, macht es für mich absolut Sinn, hier gemäß unserem Motto Heroes of Tomorrow auf Talent und Potenzial zu setzen.”

(Raoul Korner)

medis Neuzugang Ryan Woolridge in Aktion

Update vom 9. Juli 2020: Vertrag bei medi bayreuth verlängert

Nach Bastian Doreth hat nun auch mit Andreas Seiferth ein weiterer Spieler seinen Vertrag bei medi bayreuth verlängert. Der 209 Zentimeter große Center packt somit auf seine bisherigen viereinhalb Jahre im Team der HEROES OF TOMORROW nochmals zwei Spielzeiten oben drauf und verlängert seinen Kontrakt bis zur Saison 2021/22.

Das sagt Raoul Korner (Head Coach medi bayreuth):

“Andi ist neben Basti zu einem zweiten Eckpfeiler bei uns geworden, der nicht nur auf dem Spielfeld eine wichtige Rolle innehat, sondern auch alles verkörpert, wofür unsere Organisation steht. Ich freue mich sehr, dass es uns gelungen ist, ihn zumindest weitere zwei Jahre in Bayreuth zu haben und dadurch ein gewisses Maß an Kontinuität und Identifikation unseren Fans und Sponsoren bieten zu können.”

Update vom 8. Juli 2020: Neuzugang bei medi bayreuth

Nach Philip Jalalpoor, Dererk Pardon und Matthew Tiby hat der österreichische Cheftrainer den vierten Neuzugang unter Vertrag genommen. Der Neue heißt Frank Bartley, ist 26 Jahre alt, 190 Zentimeter groß und 98 Kilogramm schwer. Zuletzt spielte der US-Amerikaner in der zweiten spanischen Liga beim CBC Valladolid.

Das sagt Raoul Korner (Head Coach medi bayreuth):

“Frank ist ein sehr physischer und athletischer Shooting Guard, der alles mitbringt, um in der BBL erfolgreich zu sein. Er hat sein Team in der spanischen LEB Gold als Außenseiter zum Titel geführt, weiß also genau was es braucht, um sowohl individuell als auch als Team erfolgreich zu sein. Was man an seinen guten Statistiken zudem nicht rauslesen kann, ist die Qualität in der Defensive, die er mitbringt. Frank hat große Fußstapfen zu füllen, aber ich bin davon überzeugt, dass wir mit ihm sehr viel Freude haben werden.”

Update vom 3. Juli 2020: Matthew Tiby kommt zu medi bayreuth

Das Team von medi bayreuth für die neue Saison in der easyCredit Basketball Bundesliga nimmt weiter Konturen an. Nach Combo-Guard Philip Jalalpoor und Centerspieler Dererk Pardon ist Head Coach Raoul Korner nun auch mit Matthew Tiby auf der Power Forward Position fündig geworden. Das teilt die Basketballmannschaft am Freitag (3. Juli 2020) mit.

Der 27-jährige US-Amerikaner dürfte den Fans der HEROES OF TOMORROW durchaus bekannt sein, denn der 203 Zentimeter große und 104 Kilogramm schwere Vierer stand zuletzt beim Ligakonkurrenten, den JobStairs GIESSEN 46ers, unter Vertrag, teilt medi bayreuth mit.

Das sagt Raoul Korner (Head Coach medi bayreuth):

“Matt ist ein physischer, auf hohem Energielevel agierender Power Forward, der sowohl von außen eine Gefahr ausstrahlt, als auch unter dem Korb seine Stärken hat. Er ist ein exzellenter Rebounder, geht dorthin, wo es weh tut und verfügt dazu über ein hohes Maß an Spielverständnis. Ich denke, dass er sehr gut in unser Konzept passt.“

Update vom 1. Juli 2020: medi bayreuth verlängert mit Assistant Coach Lars Masell

Seit der Saison 2016/17 sind Cheftrainer Raoul Korner und sein Assistant Coach Lars Masell bereits an der Spitze des Coaching-Staffs bei medi bayreuth tätig. Nun folgt eine weitere und somit fünfte gemeinsame Spielzeit bei den HEROES OF TOMORROW, denn der 39-jährige Co-Trainer hat seinen Kontrakt in Bayreuth um eine weitere Saison verlängert und bleibt damit die rechte Hand des österreichischen Head Coaches, wie medi bayreuth mitteilt.

Co-Trainer verlängert bei medi bayreuth: Das sagt Raoul Korner

“Ich bin sehr froh, dass es geklappt hat und Lars mit mir in die insgesamt achte BBL-Saison geht. Es ist für mich von unschätzbarem Wert, einen kompetenten und loyalen Mitstreiter wie Lars an meiner Seite zu wissen.”

Auch Björn Albrecht, Geschäftsführer medi bayreuth, äußert sich zur Vertragsverlängerung: “Die Zusammenarbeit mit Lars hat sich in den letzten Jahren mehr als bewährt. Von außen betrachtet unterschätzt man schnell einmal die Rolle und seine Bedeutung für das Team und die Organisation. Seine Arbeit hat hohe Qualität und ich schätze den stets offenen Austausch mit ihm sehr. Lange Zeit sah es wirtschaftlich nicht so aus, als ob es uns gelingen kann, Lars zu halten. Daher bin ich sehr froh in dieser Situation die Vertragsverlängerung um ein weiteres Jahr bestätigen zu können und danke Lars für sein Entgegenkommen und seine Bereitschaft, uns in dieser Situation zu unterstützen. Das zeigt die hohe Loyalität und Identifikation mit dem Programm und ist nicht hoch genug einzuschätzen.”

Lars Masell verlängert bei medi bayreuth

Das sagt der Co-Trainer: “Ich freue mich sehr auf – mindestens – ein weiteres Jahr hier in Bayreuth. Ich fühle mich hier in dieser wirklich schönen Stadt sehr wohl und ich weiß, dass man in der Organisation, aber auch bei den Fans, meine Arbeit schätzt. Die nächste Saison wird für uns hier sehr schwer. Vieles ist ungewiss, aber ich sehe hier meine Zukunft. ”

Die Trainerlaufbahn des in Jena geborenen Lars Masell begann 2002 in seiner Heimatstadt, von wo aus ihn sein Weg in der Spielzeit 2010/11 nach Würzburg führte. Dort gelang ihm als Co-Trainer mit den s.Oliver Baskets der Aufstieg aus der ProA in die Bundesliga. Zudem erwarb er am Ende dieser Serie seine A-Trainerlizenz. Mit dem Farmteam der s.Oliver Baskets, der TG Würzburg, errang er in der darauffolgenden Saison die Meisterschaft in der 2. Regionalliga und führte darüber hinaus auch das JBBL-Team in die Playoffs. 2012 folgte der Wechsel nach Braunschweig, wo er als Co-Trainer seine Zusammenarbeit mit Raoul Korner begann und mit ihm dann im Sommer 2016 aus der Löwenstadt auch nach Bayreuth wechselte.

Der Kader von medi bayreuth hat sich verändert. Head Coach Raoul Korner gibt am Dienstag (30.6.2020) sowohl eine Neuverpflichtung als auch einen Weggang bekannt. Erst vor kurzem hat medi bayreuth den ersten Neuzugang für die kommende Saison 2020/21 bekanntgegeben.

Dererk Pardon spielt für medi bayreuth

Nach Philip Jalalpoor hat medi Head Coach Raoul Korner seine zweite Neuverpflichtung getätigt. Mit dem 23-jährigen US-Amerikaner Dererk Pardon besetzt der österreichische Cheftrainer die Centerposition für die kommende Saison. Dererk Pardon ist 203 Zentimeter groß, 107 Kilogramm schwer und spielte zuletzt in der ersten italienischen Liga für das Team von Grissin Bon Reggio Emilia.

“Dererk stand schon vergangenen Sommer sehr weit oben auf meiner Liste, bevor uns Reggio Emilia dazwischen gegrätscht ist. Er ist ein mit viel Energie spielender, undersized Center, der mit seinen langen Armen und seinem hohen Motor ein Spiel verändern kann. Dass er in Italien nur eine Nebenrolle in einem stark besetzten Team hatte, kommt uns jetzt zugute und ich freue mich sehr, dass es mit einem Jahr Verspätung nun doch mit seiner Verpflichtung geklappt hat.”

(Raoul Korner, Head Coach medi bayreuth)

Von Reggio Emilia zu medi bayreuth

Nach seiner Zeit am College bei den Northwestern Wildcats spielte Dererk Pardon im vergangenen Sommer in Las Vegas für die Orlando Magic bei der NBA Summer League, wo er in drei Spielen durchschnittlich 5,7 Punkte und 2,3 Rebounds in 13:48 Minuten Einsatzzeit beisteuern konnte. Der Sprung in die NBA blieb ihm jedoch verwehrt und so führte ihn die erste Station seiner Profikarriere nach Italien, wo er bei Reggio Emilia unterschrieb.

Mit den Norditalienern konnte er vor dem Corona-bedingten Saisonabbruch in 21 Partien neun Siege verbuchen. Dabei erzielte er im Schnitt 6,1 Punkte (Feldwurfquote: 54,3%) und holte in seinen durchschnittlich 18:12 Minuten auf dem Parkett 5,2 Rebounds. Sein Vertrag bei Reggio Emilia wurde im März vorzeitig aufgelöst, nachdem sich der 23-Jährige in einem Trainingsspiel einen Mittelhandknochen seiner linken Hand gebrochen hatte. Dererk Pardon kehrte daraufhin in die Vereinigten Staaten von Amerika zurück, wo er sich operieren ließ.

Lukas Meisner verlässt medi bayreuth

Auch das ist jetzt fix: Lukas Meisner wird in der kommenden Saison nicht mehr das Trikot der heroes of tomorrow tragen. Wie man aus einem Instagram-Post des 24-Jährigen bereits erahnen konnte, wechselt der gebürtige Braunschweiger nach zwei Jahren bei medi bayreuth den Verein.

“Lukas hat in den letzten beiden Jahren bei uns eine Bilderbuch-Entwicklung hingelegt. Durch seine professionelle Trainingseinstellung hat er sich zu einem der besten deutschen Forwards entwickelt. Es war eine Freude mit ihm zusammenzuarbeiten und ich bin mir sicher, dass er seinen Weg gehen wird, wofür ich ihm nur das Allerbeste wünsche.”

(Raoul Korner, Head Coach medi bayreuth)

Meisner spielte großartige Saison bei medi bayreuth

Die Statistiken aus der abgelaufenen Saison bestätigen die Worte von Raoul Korner eindrucksvoll. In 18 Spiele in der easyCredit Basketball Bundesliga brachte es Lukas Meisner in der letzten Saison in 21:26 Minuten Einsatzzeit auf einen Schnitt von 10,2 Punkte, 3,8 Rebounds und 1,3 Assists (Effektivität: 10,3). Auf internationalem Parkett standen in 14 Spielen im FIBA Europe Cup Durchschnittswerte von 9,4 Punkten, 3,0 Rebounds und 1,4 Assists zu Buche (Effektivität: 9,8 – Einsatzzeit: 19:18 Minuten).

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion