Kodjovi Koussou verlässt die SpVgg Bayreuth. Archivfoto: Frederik Eichstädt.

Unentschieden: SpVgg Bayreuth holt Punkt in Garching

Am Samstag war die SpVgg zu Gast beim VfR Garching. Am Ende trennten sich beide Mannschaften mit einem 1:1 Unentschieden.

Bessere Ausgangslage für die Oldschdod

Nach sechs Spielen ohne Niederlage sollte auch am Samstag ein Sieg her. Als Tabellenzweiter ging die Oldschdod als klarer Favorit ins Rennen. Anders verlief es dagegen bisher für den Gastgeber. Nach der 0:6 Niederlage gegen den 1. FC Nürnberg II ging der VfR Garching als Tabellenschlusslicht in die Partie. Allerdings konnte die SpVgg seit 2017 kein Pflichtspiel gegen Garching für sich entscheiden. Am Samstag sollte dann die Trendwende her.

Bayreuth beginnt offensiv

Mit dem positiven Gefühl der letzten Spiele ging die Oldschdod sehr offensiv ins Spiel. Garching dagegen konzentrierte sich auf die Abwehr. Doch gleich zu Beginn der Partie musste die SpVgg Bayreuth den ersten Dämpfer hinnehmen. Garching nutze eine der wenigen Chancen und legte in der 8. Minute zum 1:0 vor. Den höheren Spielanteil hatte jedoch weiterhin das Team von Trainer Timo Rost.

Hart umgekämpfte Partie

Auch in der zweiten Halbzeit versuchte die Oldschdod weiterhin offensiv zu agieren. Beide Mannschaften schenkten sich jedoch nichts und gingen hart in die Zweikämpfe. In der 74. Minute belohnte Alexander Piller dann die Altstädter mit seinem Schuss zum 1:1. Für die Bayreuther hieß es dann: Alles oder nichts. Daraus wurde am Ende nichts. Obwohl die Oldschdod deutlich mehr Ballbesitz hatte, schafften es die Gastgeber aus Garching trotzdem einen Punkt zu retten. Die SpVgg musste sich mit einem 1:1 Unentschieden zufrieden geben.