Menschengruppe beim Holi Festival

Holi-Festival Bayreuth: Wie schädlich ist das Farbpulver?

Zuletzt aktualisiert am

Frei nach dem Motto „Love, Peace and Harmony“ kommen am Wochenende Tausende in Bindlach am Sportplatz zusammen, um gemeinsam zu tanzen und zu feiern. Und zwar beim Holi-Farb-Festival, bei dem die Besucher bei stündlichen Countdowns Päckchen mit Farbpuder aufeinander regnen lassen. Doch ist das Puder eigentlich schädlich? Und wie bekommt man die Farben wieder aus der Kleidung? Mehr dazu im Folgenden.

Anzeige
ADS Züblin Stellenanzeigen

Feinstaub-Party

Laut der Holi Farben Service GmbH, werde das Pulver, das es in verschiedenen Farben gibt, ausschließlich aus Maisstärke, Salz, Wasser und natürlichen Farbstoffen, die geprüft seien, hergestellt. Der Hersteller der Farben ist stets dafür verantwortlich, dass die Produkte dem geltenden Recht am Veranstaltungsort entsprechen und gesundheitsverträglich sind. Trotzdem sollte man vor Verwendung des Pulvers immer einen Blick auf die Hinweise auf der Verpackung werfen.

Denn die Mais- oder Reisstärke inklusive der Rieselhilfen, die beim Holi-Farbpulver verwendet werden, gelten  als Feinstaub und machen knapp 70 Prozent des Pulverinhaltes aus, wie das Umweltbundesamt mitteilt. Wer eine Allergie gegen einen Bestandteil des Pulvers hat oder an Asthma erkrankt ist, sollte das Festival besser nicht besuchen. Auch Kontaktlinsen sollten beim Festival nicht getragen werden, da starke Reizungen der Augen möglich sind. (Quelle: Umweltbundesamt)

Rund ein Drittel der Besucher mit Beschwerden

Eine Umfrage, die das Umweltbundesamt im Internet durchgeführt hat, ergab, dass die Besucher am meisten über Reizungen von Nase und Rachen und damit verbundenem Husten klagten. Andere gaben auch eine Reizung der Augen an. Etwa ein Drittel der Festival-Besucher bestätigte, dass während oder nach dem Fest Beschwerden aufgetreten waren. (Quelle: Umweltbundesamt)

Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Verbraucherschutz rät bei den Holi-Festivals Folgendes zu beachten:

  • Mit dem Farb-Pulver niemals direkt auf das Gesicht zielen. Es empfiehlt sich einen Mundschutz und eine Sonnenbrille zu tragen, um den direkten Kontakt des Pulvers mit den Schleimhäuten gering zu halten.
  • Die Dauer des Kontaktes vom Pulver mit der Haut sollte möglichst kurz gehalten werden, um Reizungen vorzubeugen. Deswegen empfiehlt es sich, nach dem Festival zu duschen und Haare zu waschen.
  • Lange Hosen, langärmelige Pullover oder Kopfbedeckungen sind empfehlenswert, um den Anteil des direkten Hautkontaktes gering zu halten. Allerdings sollte besser ältere und dunkle Kleidung verwendet werden, falls Flecken durch das Pulver entstehen.

Holi Festival Farbennebel

Tipps bei hartnäckigen Flecken

Einige Farbpartikel können auch erst nach mehrmaligem Kontakt mit Wasser von Körper und Kleidung verschwinden. Deswegen nicht gleich nach der ersten Wäsche aufgeben. Helle Kleidungsstücke können einen leichten Farbschleier behalten. Gleiches gilt für blondierte Haare: Diese nach dem Festival unbedingt nur mit Shampoo und ohne Spülung waschen, damit sich die Schuppenschicht des Haares nicht schließt.

Warum gefeiert wird

Das Holi-Fest kommt ursprünglich aus Indien. Dabei wird der Sieg des Frühlings über den Winter gefeiert. Von allen Menschen gemeinsam, der soziale Status ist für die Dauer des Festes kurzzeitig aufgehoben, da alle gleich bunt mit dem Farbpulver bedeckt sind. Seit 2012 werden die Holi-Feste auch in diversen Städten in Europa als Sommer-Event gefeiert.

Ein Shuttle wird am Samstag von der Goethestraße in Bayreuth zum Festival-Gelände fahren. Festivalbeginn ist um 12:30 Uhr. Einlass ist ab 16 Jahren. Tickets gibt’s hier online zu kaufen.