Zuletzt aktualisiert am

Einkaufen

Neuer Flohmarkt nahe Bayreuth: Diese raren Schätze gibt es

Ein neuer Flohmarkt in Bindlach bei Bayreuth verspricht rare Ware zu guten Preisen. Diesen Samstag, am 3. Dezember 2022, findet er wieder statt.

Der neue Indoor-Flohmarkt „Feines für Kleines“ in Bindlach bei Bayreuth lädt für diesen Samstag, den 3. Dezember 2022, zum Schnäppchen und Raritäten entdecken.

Der weit über Bayreuth hinaus bekannte Veranstalter Karl-Heinz „Charly“ Breitzmann und sein Team versprechen „wahre Schätze“.

Flohmarkt bei Bayreuth

Der „Feines für Kleines“-Flohmarkt geht am Samstag, den 3. Dezember 2022, in die nächste Runde. Seine Eröffnung hatte der Markt am 19. November 2022 gefeiert. „Die Eröffnung war klasse“, sagt Breitzmann. Unter den verkauften Gegenständen waren „seltene Whiskey-Flaschen aus der Waikiki-Bar in Grafenwöhr, wo Elvis Presley damals zu Besuch war.“

Diesen Samstag können die Besucher wieder mit raren und kuriosen Waren rechnen. „Wir haben jetzt wieder neu aufgefüllt“, sagt Breitzmann. „Wir haben zum Beispiel eine hundert Jahre alte Weihnachtskrippe, handgeschnitzt, für 150 Euro.“ Außerdem im Sortiment: alte Franken-Flaggen, Porzellan aus Selb und Exemplare des Bayreuther Eichala – der traditionelle Zinn-Bierkrug, der heute nicht mehr hergestellt wird. Früher habe so ein Eichala 100 bis 200 Mark gekostet, auf dem Flohmarkt gebe es sie für 25 Euro. „Die sind schon arg schön“, sagt Breitzmann. Lesen Sie auch: Diese Entlastungen können Bürger im Dezember erwarten.




Auch für Geschichtsfreunde was dabei

„Es gibt ganz alte Postkarten, auch aus Franken. Außerdem haben wir alte Stiche, Radierungen, auch von Hermann Rongstock“, sagt Breitzmann. Eine echte Rarität ist eine alte Soldaten-Karte der Region. „Sie ist zwölf Mal gefaltet. Die hatte ein Soldat im 19. Jahrhundert in der 3. Division in der Brusttasche gehabt. Die geht von Bayreuth bis Sulzbach-Rosenberg. Sie ist in top Zustand und wirklich selten.“ Die Karte biete er für 50 Euro an. „Uns geht es nicht ums Geld verdienen, sondern darum, dass es erhalten bleibt.“

Außerdem schwärmt Breitzmann von einer alten fränkischen Chronik. Sie beginne im Jahre 1370 und stelle alle fränkischen Adelsfamilien mit Stammbaum dar – handgeschrieben. „Das ist eigentlich was fürs Museum.“ 3.000 Euro sind dafür veranschlagt.

Aber es gibt nicht nur regionale Kostbarkeiten. So findet sich beispielsweise auf dem Flohmarkt auch – passend zur Adventszeit – eine russische Ikone mit dem Heiligen Nikolaus. Sie wurde 1819 in St. Petersburg gemalt, steht nun für 2.000 Euro zum Verkauf.

Wann der Flohmarkt öffnet

Der „Feines für Kleines“-Flohmarkt findet am Samstag, den 3. Dezember 2022, von 9 bis 18 Uhr statt. Er hat seinen festen Ort im ehemaligen Gebäude von Zweirad-Schönheiter in der Bahnhofstraße 1 in Bindlach. Er soll künftig einmal pro Monat stattfinden.