Titel/Thema

Bizarrer Diebstahl in Oberfranken: Diebe erbeuten Hühner, Enten und über 100 Forellen

In Grub am Forst im Landkreis Coburg in Oberfranken kam es in der Nacht zum Mittwoch (13.10.2021) zu einem bemerkenswerten Diebstahl von verschiedenen Vogeltieren und Forellen.

Wie das Nachrichtenportal inFranken mit Bezug auf die Polizeiinspektion Coburg meldet, wurden im Ortsteil Forsthub der Gemeinde Grub am Forst im Kreis Coburg eine Vielzahl an Tieren gestohlen.

Bisher sind die Täter noch nicht bekannt.

Über 100 Tiere in Oberfranken gestohlen

Laut inFranken sollen die Diebe einen Zaun durchtrennt und sich so Zugang zu einem Gartengrundstück nahe der B303 verschafft haben. Dort hätten sie dann mehr als 100 Forellen, 14 Gänse, drei Enten, zwei Hühner und einen Hahn mitgehen lassen. Die Polizei Hof erwischte am Dienstag einen 17-Jährigen zum zweiten Mal beim Klauen.

Der Besitzer soll den Beuteschaden auf 4.500 Euro schätzen.

Diebe in Oberfranken werden noch gesucht

Laut inFranken gibt die Polizei an, dass die Täter sich längere Zeit auf dem Grundstück aufgehalten haben müssen. Die Polizei Coburg sucht demnach nach Zeugenhinweisen und ermittelt wegen besonders schweren Diebstahls.