Rückblick 2021

Die schlimmsten Unwetter seit Jahrzehnten im Kreis Bayreuth: So heftig waren die Gewitter 2021

Im Jahr 2021 wurden mehrere Gemeinden von Unwettern verwüstet. Einsatzkräfte waren tagelang im Einsatz: „So etwas habe ich noch nicht erlebt.“

In diesem Jahr wüteten hefitge Unwetter in der Region Bayreuth. Am 5. Juni 2021 wurde Bindlach überschwemmt. Auch andere Gemeinden hat das Unwetter hart getroffen.

Das bt blickt auf das Jahr 2021 und die heftigen Überschwemmungen zurück. Hunderte Einsatzkräfte waren tagelang im Einsatz.

Ausnahmezustand in Bindlach im Juni 2021

Am 5. Juni 2021 kamen die ersten Unwetterwarnungen. Höchste Warnstufe. Dann fing der Regen an. Plötzlich wurde die Gemeinde Bindlach überflutet. Alleine an dem Wochendene im Juni waren die Einsatzkräfte an 150 Einsatzorten. Hier berichten die Einsatzkräfte von den Unwettern: sie mussten „fassungslos zusehen“, wie das Wasser stieg.

Besonders in Erinnung bleibt der Einsatz im Möbelhaus in Bayreuth. Dort stand das Wasser einen Meter hoch. Hier gibt es Bilder von überfluteten Straßen, Gärten oder Geschäften.

In Bindlach hatte es an diesen Junitagen 100 Liter pro Quadratmeter geregnet. Die Auswirkungen des Unwetters hat das bt auf diesen Bildern festgehalten. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nemmersdorf überschwemmt

Am 7. Juni 2021 hat es dann Nemmersdorf erwischt. Die Gemeinde wurde von Starkregen regelrecht überschwemmt. Dort ging es am Nachmittag los. Hier gibt es den Überblick über die Lage in der Region. 

Im September treffen schwere Gewitter Bayreuth

„Durch heftigen Niederschlag wurden die Ortschaften Euben, Theta, Obergräfenthal, Pferch und Heinersgrund regelrecht überflutet“, beschreibt die Feuerwehr Bindlach das Ausmaß des Unwetters im September 2021.

Am 26. September 2021 gab es die heftigen Gewitter. Der Regen überschwemmte wieder etliche Gemeinden im Kreis Bayreuth. Einsatzkräfte der Feuerwehren mussten Hunderte Einsätze abarbeiten.

Das Blitzradar zeigte an diesem 26. September das Ausmaß: Bayreuth und mehrere Gemeinden lagen im „Mittelpunkt der Blitze“. In Heinersreuth fiel beispielsweise der komplette Strom aus.