Klimaschutz

Miserabler Klimaschutz in Bayreuth: diese fünf Forderungen werden an den Stadtrat gestellt

Der Klimaschutz in Bayreuth ist nach einem ersten Bericht miserabel. Der Klimaentscheid Bayreuth redet dem Stadtrat deshalb ins Gewissen.

Der Klimaentscheid Bayreuth appelliert an den Stadtrat von Bayreuth, einen Fahrplan für Klimaneutralität in der Stadt auf den Weg zu bringen.

Das soll frühestmöglich geschehen – am besten in der Stadtratssitzung am Mittwoch (27. Oktober).

Klimaneutralität in Bayreuth gefordert

Der Klimaentscheid mahnt zur Eile. Die städtischen Maßnahmen in Bayreuth um Klimaneutralität zu erreichen, dürften nicht länger warten. Einen Tag vor der Stadtratssitzung am 27. Oktober appellieren die Aktivisten an den Stadtrat: ein Fahrplan zur Klimaneutralität muss her. Wenige Tage zuvor offenbarte ein Bericht im Umweltausschuss die verheerende Bayreuther Klimapolitik.

Die Bayreuther verbrauchen pro Kopf 9,3 Tonnen CO2 im Jahr, hatte die Klimaschutzmanagerin Gesa Thomas errechnet. Damit liege Bayreuth über dem deutschlandweiten Durchschnitt. Dieser Verbrauch müsse drastisch gesenkt werden, um das 1,5°C-Ziel einhalten zu können.

Fünf Forderungen für Klimaneutralität in Bayreuth

Es sei deshalb entscheidend, dass der Stadtrat als gewähltes Gremium der Stadt Verantwortung übernehme und ein entschlossenes Klimamanagement betreibe, so der Klimaentscheid Bayreuth. „Was bisher passiert ist, reicht hierfür nicht aus“, reden die Aktivisten dem Gremium ins Gewissen.

In der Stadtratssitzung soll deshalb tunlichst ein Fahrplan auf den Weg gebracht werden, um das große Ziel Klimaneutralität in Bayreuth nicht ganz aus den Augen zu verlieren. Fünf Forderungen sollen in diesem Plan berücksichtigt werden:

  1. eine verbindliche Zielvorgabe mit einer strategischen Ausrichtung soll eine Sammlung von Einzelmaßnahmen ersetzen.
  2. die Stadtverwaltung soll das Restbudget an Treibhausgasen, dass noch emittiert werden darf, so einteilen, dass diese Zielvorgabe erreicht werden kann.
  3. auf verfügbare Förderprogramme für Klimaneutralität muss sich beworben werden.
  4. alle zukünftigen Beschlüsse der Stadt müssen Klimaneutralität mit berücksichtigen.
  5. ein jährlicher Rechenschaftsbericht soll darlegen, was der Sachstand beim Erreichen der Zielvorgabe ist.

Erste Maßnahmen „mit Signalwirkung“ sollen nach dem Willen des Klimaentscheid noch in diesem Jahr erfolgen. So grenzt sich er Klimaentscheid Bayreuth von Fridays for Futures ab.