Unfall

Landkreis Bayreuth: 75-Jähriger missachtet Vorfahrt – vier Menschen müssen verletzt in Kliniken

Ein 75-jähriger Autofahrer hat am Freitag (6.11.2020) die Vorfahrt bei einer Kreuzung in Hollfeld (Lkr. Bayreuth) missachtet. Deswegen stieß er mit einem 22-jährigen Autofahrer zusammen.  

Am Freitag (6.11.2020) hat ein 75-jähriger Autofahrer die Vorfahrt in Hollfeld missachtet. Daraufhin prallten zwei Autos auf einer Kreuzung zusammen. Im Kreis Bayreuth ereignete sich erst kürzlich ein schwerer Unfall. Ein Mann in „schlechtem Zustand“ musste mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden.

Unfall in Hollfeld

Gegen 14 Uhr fuhr ein 75-jähriger Mann aus dem Landkreis Fürth mit seinem Audi A3 die Kulmbacher Straße stadteinwärts. An der Kreuzung zur Bamberger Straße wollte er nach links abbiegen.

Dabei missachtete er jedoch die Vorfahrt eines 22-jährigen Mannes aus dem westlichen Bayreuther Landkreis. Der junge Mann kam mit seinem VW Golf aus der Wiesentstraße und wollte die Bamberger Straße überqueren, erläutert die Polizei.

Zusammenstoß im Landkreis Bayreuth

Im Kreuzungsbereich krachten die beiden Autos zusammen. Der 75-jährige Unfallverursacher blieb unverletzt. Seine drei Mitfahrer jedoch nicht. Sie kamen mit leichten Verletzungen mit dem BRK ins Krankenhaus Scheßlitz.

Der 22-Jährige erlitt ebenfalls leichte Verletzungen und wurde mit dem Rettungsdienst ins Klinikum Bayreuth gebracht.

Einsatz für Feuerwehr Hollfeld

An den beiden Unfallfahrzeugen entstand Totalschaden. Sie mussten abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf ca. 32.000 Euro. Die Feuerwehr Hollfeld war mit zehn Einsatzkräften vor Ort und musste die Fahrbahn reinigen und den Verkehr regeln.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion