Zuletzt aktualisiert am

Unfall

Autobahn im Kreis Bayreuth gesperrt: Massenkarambolage fordert 17 Verletzte

Einen schweren Autounfall hat es am späten Sonntagnachmittag, 29. Mai 2022, gegeben. Dabei sollen mehrere Autos beteiligt sein.

Am Sonntagnachmittag (29.05.2022) hat es einen schweren Unfall auf einer Autobahn im Kreis Bayreuth gegeben.

Anzeige

Ersten Informationen zufolge gibt es mehrere Verletzte.

Massenkarambolage auf Autobahn im Kreis Bayreuth sorgt für Verletzte

Auf der A9 kam es am Sonntag (29.05.2022) bei Streitau in Fahrtrichtung Berlin zu einem schweren Verkehrsunfall, wie NEWS5 berichtet. Laut der Verkehrspolizei Hof ist der Verursacher des Unfalls ein 71-jähriger Mann, der nach dem Bindlacher Berg seinen Wagen auf der linken Spur bis auf 220 Stundenkilometer beschleunigte.

Bei der Autobahnbaustelle bei Münchberg kam es jedoch zu langsamerem Verkehr. Der Unfallverursacher musste eine Vollbremsung hinlegen und zog auf die mittlere Spur. Dort fuhr er auf das Auto vor ihm auf und drückte insgesamt neun Autos nach rechts und links weg, bis er zum Stehen kam. Ein Fahrzeug geriet infolge des Unfalls in Brand und musste von der Feuerwehr gelöscht werden.

In den zehn beschädigten Autos saßen insgesamt 29 Personen, wie aus dem Bericht von NEWS5 hervorgeht. Laut Polizei wurden der Unfallverursacher und seine Frau, die auf der Rückbank saß, schwer verletzt. Weitere 15 Personen wurden leicht bis mittelschwer verletzt. Mehrere Rettungsfahrzeuge brachten sie in Krankenhäuser.

Lesen Sie auch: Bei einem schweren Unfall in Franken flog ein Motorradfahrer mehrere Meter durch die Luft.




Ursprungsmeldung, vom Sonntag 29. Mai 2022, 16:13 Uhr

Auf der A9 kam es am Sonntag (29.05.2022) bei Streitau in Fahrtrichtung Berlin zu einem schweren Verkehrsunfall. Laut ersten Informationen sind mindestens 10 Fahrzeuge beteiligt.

Eines der beteiligten Fahrzeuge sei in Flammen aufgegangen. Mehrere Personen sollen verletzt sein, wie die Agentur NEWS5 berichtet. Dies ist eine Erstmeldung. Weitere Informationen folgen, sobald sie vorliegen.