Zuletzt aktualisiert am

Polizei

Schrecklicher Unfall: Mann stürzt in Oberfranken von Scheunendach fast sechs Meter tief

Schwer verletzt hat sich ein 28-Jähriger am Samstag (12.6.2021) in Höchstädt im Fichtelgebirge. Er ist von einem Scheunendach sechs Meter tief gestürzt.

Bei einem Sturz von einem Scheunendach hat sich am späten Samstagnachmittag (12. Juni 2021) in Höchstädt im Fichtelgebirge ein 28-jähriger Mann schwer verletzt. Er ist sechs Meter tief gefallen. Bei einem ähnlichen Unfall ist ein Mann mehrere Meter tief in ein Silo gestürzt.

Anzeige
AD easyApotheke Bayreuth - Werbeaktion 2022/01

Von Scheunendach sechs Meter tief gestürzt: 28-jähriger in Oberfranken schwer verletzt und ins Klinikum Bayreuth geflogen

Eine achtköpfige Gruppe befreundeter Männer führte auf einem Scheunendach in der Hauptstraße von Höchstädt im Fichtelgebirge Reparaturarbeiten durch. Gegen 17:02 Uhr stürzte plötzlich einer von ihnen fast sechs Meter in die Tiefe. Der Notarzt diagnostizierte vorläufig mehrere Frakturen des Beckens und des Sprunggelenks.

Der Schwerverletzte wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Bayreuth geflogen. Es bestand jedoch keine Lebensgefahr.

Nach Sechs-Meter-Sturz von Scheune in Höchstädt im Fichtelgebirge: Polizei ermittelt

Gegen den 32-jährigen Eigentümer der Scheune ermittelt nun die Polizei Marktredwitz wegen fahrlässiger Körperverletzung. Er hatte keinerlei Sicherheitsvorkehrungen zur Absturzsicherung getroffen.

Auf bt-Nachfrage bei der Polizei, ob Alkohol eine Rolle bei dem Unfall gespielt haben könnte, hat die Polizei Marktredwitz das nach aktuellem Stand der Ermittlungen dementiert.

Bei einem Autounfall bei Bayreuth wurden drei Personen verletzt. Eine 75-jährige Frau schwebt in Lebensgefahr.  

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion