Wegen Knappheit durch den Coronavirus: Bayreuther Apotheke stellt eigenes Desinfektionsmittel her

Die Auswirkungen des Coronavirus machen auch vor der Region Bayreuth nicht halt. Am Montag (2.3.2020) wurden bekannt, dass in einer Arztpraxis in Goldkronach zwei Menschen positiv auf das Coronavirus getestet wurden. 

In Supermärkten kommt es zu leeren Regalen, weil Menschen sich für den Notfall mit Lebensmitteln eindecken, in Apotheken sind Desinfektionsmittel und Mundschutze vergriffen. Aufgrund von Lieferengpässen ist fraglich, wann Nachschub geliefert wird. Die Bayreuther Rathaus Apotheke stellt deshalb jetzt ihr eigenes Handdesinfektionsmittel her.

Rathaus Apotheke Bayreuth stellt eigenes Desinfektionsmittel her

Wollte man sich in den letzten Tagen in Bayreuther Apotheken für den Coronavirus rüsten, bekam man oftmals die selbe Antwort. Mundschutze und Desinfektionsmittel seien vergriffen und es sei unklar, wann es wieder Nachschub gebe. Besonders die gründliche Desinfektion der Hände sei allerdings sehr wichtig, um den Coronavirus daran zu hindern, sich auszubreiten, erklärt Dr. Jens Landwehr, der Geschäftsführer der Rathaus Apotheke Bayreuth.

„Es reicht nicht, seine Hände einfach mit Wasser abzuwaschen. Deshalb haben wir gehandelt und unser eigenes Hand-Desinfektionsmittel hergestellt.“

(Dr. Jens Landwehr, Rathaus Apotheke Bayreuth)

Die Rathaus Apotheke Bayreuth. Foto: Susanne Monz.

Mitarbeiter sorgen für Nachschub

Landwehr erklärt weiter, dass die Grundsubstanzen dafür in einer Apotheke ja sowieso vorhanden seien. Nach der Vorschrift der WHO und in Absprache mit der Regierung hat das Team der Apotheke dann das Hand-Desinfektionsmittel hergestellt. Das könne und dürfe jede Apotheke tun, so Landwehr. 

Die Rathaus Apotheke sei da nicht die einzige in Deutschland. Für das eigene Desinfektionsmittel hat die Bayreuther Apotheke sehr viel Lob bekommen, auch von Ärzten. Am Dienstagmorgen (3.3.2020) seien noch rund 25 Flaschen vorhanden, weitere seien allerdings in Arbeit, da die Rathaus Apotheke extra Mitarbeiter abgestellt hat, die für Nachschub sorgen.

Mehr zum Coronavirus in Bayreuth gibt’s hier.