Beiträge

Nicht füttern: Fressnapf ruft gitftiges Tierfutter zurück

Tierfreunde aufgepasst: Der Futterhändler Fressnapf ruft diverse Hundesnacks zurück. Gefährlich kann das Futter für die Tiere aus gleich zwei Gründen sein: Erstens besteht der Verdacht, dass sie mit Salmonellen belastet sind. Zweitens weisen die Produkte teilweise einen erhöhten Wert des giftigen Schwermetalls Cadmium auf. Letzteres kann Leber, Schilddrüse, Bauchspeicheldrüse und Knochen schädigen.

Zuviel Cadmium im Futter

Der kritische Cadmium-Wert betrifft alle Pferdewurst-Produkte der Reihe “REAL NATURE Wilderness Adult Best Horse” in den Größen 400 und 800 Gramm.

Mit Salmonellen belastet

Mit Salmonellen belastet hingegen sind der Soft Snack Pferd (150 Gramm) der Reihe REAL NATURE Wilderness, sowie vier Produkte der Reihe  MultiFit native Snacks, genauer: Lammlungen (150 Gramm), Kälberschlund (200 Gramm), Rinderkopfhautstange (180 Gramm) und Rinderkopfhaut (200 Gramm).

Für die Verunreinigung soll die Schneidemaschine eines ausländischen Lieferanten verantwortlich sein. Salmonellen sind Bakterien, die Durchfallerkrankungen auslösen können.

Bayreuther Dressurreiterin: Nur die Weltmeisterin ist besser

Pferdewirtin Stefanie Schatz-Weihermüller hat bei einem vielbeachteten Reitturnier in Österreich zwei zweite Plätze erreicht. Die Pferdewirtin, die in Bayreuth seit 2010 die Reitanlage Pink Piaffe betreibt, musste sich nur der sechsfachen Olympiasiegerin und neunfachen Weltmeisterin Isabell Werth geschlagen geben. Mehrere hunderttausend Zuschauer weltweit verfolgten nach Angaben des Veranstalters das 25. Manfred & Hilde Swarovski Gedächtnisturnier via Live-Stream im Internet.

Bereits vier mal war Stefanie Schatz-Weihermüller Bayerische Meisterin und hat mehrere internationale Turniere gewonnen. Sie gehört neben Isabell Werth und Söhnke Rothenberger zu den besten deutschen Dressurreitern. Vor einem halben Jahr gab sie dem Bayreuther Tagblatt ein ausführliches Interview: