Zuletzt aktualisiert am

Bayreuther Festspiele

Eröffnung der Bayreuther Festspiele mit riesigem Baukran vor der Tür? Das ist der aktuelle Stand

Am 25. Juli 2022 werden die Bayreuther Festspiele eröffnet. Aktuell steht ein Baukran vor dem Haupteingang des Festspielhauses. Das soll sich ändern.

Die Bayreuther Festspiele 2022 werfen ihren Schatten voraus. Am 25. Juli, in gut einem Monat steigt die Premiere mit dem neuen Tristan.

Anzeige
easyApotheke Bayreuth - Bestellungen per WhatsApp

Ähnlich groß ist derzeit ein anderer Schatten auf dem Grünen Hügel: der eines übergroßen Baukrans. Zur Premiere wird sich das ändern.

Bayreuther Festspiele 2022 als Baustelle?

Am und um Bayreuther Festspielhaus laufen die Vorbereitungen für die Festspiele 2022 auf Hochtouren. Ein inoffizielles Wahrzeichen der letzten Monate wird zur Premiere von Tristan und Isolde am 25. Juli verschwunden sein: der große Baukran am Treppenturm-Ost des Festspielhauses. Dort wurde die Sanierung seit Ende der Festspiele 2021 vorangetrieben.

„Der Baukran wird am 23. Juni abgebaut“, kündigt Festspiel-Sprecher Hubertus Herrmann dem bt an. Bereits heute, einen Tag vorher, wurde ein vorübergehendes Zeltdach auf den Treppenturm aufgesetzt, an dem die Generalsanierung des Festspielhauses seit geraumer Zeit besonders sichtbar wird. Abgeschlossen sein wird die bis Ende Juli freilich nicht. Entsprechend löst sich auch nicht die Baustelle auf dem Wolfgang-Wagner-Platz in Luft auf. „Die Baustelle wird bis auf einen Holz-Baustellenzaun um den Treppenturm-Ost herum rechtzeitig vor der Eröffnung zurückgebaut. Der Vorplatz wird für die Festspielbesucher nutzbar sein“, erklärt Herrmann das weitere Vorgehen. Bereits Anfang Mai äußerten sich die Festspiele zu Maskenpflicht und Zuschauerzahl im Sommer 2022.




Weniger Zuschauerplätze bei Bayreuther Festspielen wegen Generalsanierung

Die Dauerbaustelle Festspielhaus wirkt sich auch auf das Publikum 2022 aus. Dort wird es weniger Sitzplätze geben. „Die Barrierefreiheit-Teilsanierung wird für die Festspielzeit 2022 unterbrochen und die Arbeiten werden ab September 2022 bis zur Festspielzeit 2023 fortgesetzt. In der Festspielzeit 2022 ist der Treppenturm Ost nicht benutzbar. Insofern können nicht alle Zuschauerplätze auf Balkon- und Galerieebene im Saal besetzt werden“, führt Herrmann weiter aus. Auch interessant: Dieses Gastronomiekonzept der Bayreuther Festspiele 2022 wurde vorgestellt.

Festspiele in Bayreuth: Zeltstadt rund um das Festspielhaus

An anderen Stellen rund um das Festspielhaus sind dagegen extra für die Festspielzeit Zelte aufgebaut worden. Auf dem städtischen Parkplatz nordöstlich des Festspielhauses sind die besonders gut sichtbar. „Logistikbereich“, fasst Herrmann das Areal von beträchtlicher Größe allgemein zusammen. Der Zugang ist seit geraumer Zeit nur für Mitwirkende gestattet und wird durch die Security kontrolliert. Für die städtische Kindertagesstätte Zwergenhügel stehen „wie schon in den vergangenen Jahren“ vorübergehend weniger Parkplätze zur Verfügung, sagt der städtische Pressesprecher Joachim Oppold.

Auf dem Parkplatz an der Bürgerreuther Straße, oberhalb des Festspielhauses, tut sich ebenfalls etwas. 2021 wurden wegen der Corona-Pandemie dorthin noch Büros des Festspielhauses in Container ausgelagert. Auch dort wird Equipment gelagert werden, und zwar für sechs Neuproduktionen: „Den Ring (Anm. d. Red.: Das Rheingold, Die Walküre, Siegfried, Götterdämmerung), Tristan und Isolde sowie die Kinderproduktion des Lohengrin„, kündigt Herrmann an.