Beiträge

Care-Pakete aus Bayreuth: 750 Pakete werden an Bedürftige verschickt

Aktualisiert am

Wegen den Ausgangsbeschränkungen in Bayern musste die Tafel in Bayreuth schließen. Besonders betroffen sind davon Bedürftige, die auf die Tafel angewiesen sind. Der Rotary Club Bayreuth hat in Zusammenarbeit mit der Sparkasse Bayreuth und dem Postdienstleister DHL eine dringend notwendige Hilfsaktion ins Leben gerufen, um die Begünstigten der Tafel zu Ostern mit Lebensmitteln zu versorgen. Die ersten Pakete wurden bereits verschickt. Hier gibt es die aktuellen Informationen über die Corona-Krise in Bayreuth.

Bayreuth: 750 Care-Pakete für Bedürftige

An meterlangen Packtischen werden seit einigen Tagen bei der Firma Wedlich in Bayreuth rund 750 Care-Pakete gepackt, die diese Woche an die Kunden der Tafel verschickt werden. Darin befinden sich haltbare Lebensmittel wie Reis, Nudeln und auch Kuchen, die den Beziehern der Tafelwaren zu Ostern eine Freude machen sollen, teilt der Geschäftsführer des Rotary Club Bayreuth, Jörg Lichtenegger, mit. Mitglieder des Rotary Club und ihre Familien haben Pakete gepackt, die die DHL zum Sonderpreis ausliefere. Die DHL engagiert sich hier auch mit kostenlosen Paketgutscheinen, erklärt Lichtenegger.

750 Care Pakete für Bayreuther Bedürftige. Foto: Rotary Club Bayreuth

Eingekauft wurde bei unterschiedlichen Supermärkten nach einer Einkaufsliste, die die Verantwortlichen der Tafel aus deren Erfahrung erarbeitet haben. Da die Tafel aus Sicherheitsgründen wegen des Coronavirus aktuell geschlossen bleibt, kann seit 14 Tagen eine Verteilung von Lebensmitteln nicht mehr stattfinden. Lichtenegger erklärt, dass die Bezieher als auch die Mitglieder von Tafel e.V. meist zu den von Corona-gefährdeten-Risikogruppen gehören.

Versorgung an Ostern in Bayreuth

Damit haben gerade bedürftige Menschen in Zeiten von Corona Schwierigkeiten an vergünstigte Lebensmittel zu kommen. Mit den Care-Paketen soll nun eine kleine Abhilfe geschaffen werden und Bedürftige sollen gerade vor Ostern eine Versorgung mit Lebensmitteln erhalten, erklärt Lichtenegger.

Die Sparkasse Bayreuth und der Rotary Club Bayreuth tragen diese Aktion mit einer mit einer Spende von insgesamt über 20.000 Euro zu gleichen Teilen. Unter dem Motto „Care4Bayreuth“ hat der Rotary Club Bayreuth dieses Projekt initiiert und will in den nächsten Tagen und Wochen – während der Corona-Krise – weitere Aktionen für Bedürftige in Bayreuth durchführen, erläutert Lichtenegger.

750 Care Pakete für Bayreuther Bedürftige. Foto: Rotary Club Bayreuth

Weitere Aktionen geplant

Lichtenegger erklärt auf Nachfrage, dass weitere Aktionen geplant seien. Da diese allerdings auch finanzielle Unterstützung benötigen, ruft der Rotary Club Bayreuth für Spenden auf. Diese können unter folgenden Daten erfolgen: Spendenkonto Rotary Club Bayreuth: Stichwort „Care4Bayreuth“, IBAN: DE70 7735 0110 0021 0270 57, Sparkasse Bayreuth, BIC: BYLADEM1SBT.

medi schickt wegen Coronavirus weitere Bereiche in Kurzarbeit

Aktualisiert am

Der medizinische Hilfsmittelhersteller medi schickt Mitarbeiter aus den Bereichen Verwaltung, Produktion und Logistik ab dem 20. April 2020 in die Kurzarbeit. Ziel sei es, das Unternehmen abzusichern und trotz Kurzarbeit handlungs- und lieferfähig zu bleiben, teilt medi mit.

medi Medical: Erhalt der Arbeitsplätze

Philipp Schatz, Geschäftsleiter medi Medical: „Corona stellt die Welt vor etwas nie Dagewesenes. Die Gesundheit und Sicherheit der Menschen weltweit haben jetzt oberste Priorität. Und trotzdem: Für die Wirtschaft der Weltgemeinschaft ist dies ein Stresstest mit bislang ungewissem Ausgang und Konsequenzen. Wir spüren die Fürsorgepflicht für unsere Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner und haben jetzt als Unternehmer die große Aufgabe, verantwortungsvoll, flexibel und mit Weitblick die Lage permanent neu zu bewerten und unsere Entscheidungen darauf auszurichten. Der Erhalt der Arbeitsplätze hat für uns oberste Priorität, weshalb wir uns für Kurzarbeit entschieden haben!“

Wie viele Wirtschaftsunternehmen in Deutschland hat der medizinische Hilfsmittelhersteller Kurzarbeit angemeldet. Dieser Schritt wurde ausschließlich aufgrund der aktuellen Krisensituation um Covid-19 beschlossen und wird vom medi Personalrat mitgetragen und unterstützt, teilt das Unternehmen mit. Die Regelung greift ab 20. April. Zuvor wurde diese Maßnahme bereits für die Mitarbeiter der Lifestyle- Segmente CEP und ITEM m6 beschlossen.

Ziel von medi sei es, lieferfähig zu bleiben. „Wir passen die Kapazität an die Situation an und schließen Produktion und Logistik nicht komplett, denn wir müssen unserem Auftrag der Patientenversorgung weiterhin nachkommen“, so Schatz.

medi stockt Kurzarbeitergeld auf 80 Prozent auf

medi leistet nach eigenen Angaben eine freiwillige Zuzahlung und stockt den Leistungssatz des Kurzarbeitergeldes von 60 beziehungsweise 67 Prozent auf 80 Prozent auf – unabhängig davon, ob ein Mitarbeiter Kinder hat oder nicht. „Wir zählen zu den TOP-Arbeitgebern der Branche und der Region und werden alles dafür tun, damit das so bleibt. Die Krise wird vorüber gehen, deswegen schützen wir jetzt unsere Mitarbeiter, um gemeinsam gestärkt aus der Krise zu gehen. Die Gesundheit unserer Mitarbeiter und der Erhalt der Arbeitsplätze hat für uns die oberste Priorität“, so Philipp Schatz, Geschäftsleiter medi Medical.

medi bayreuth schickt wegen Corona-Krise alle Mitarbeiter in Kurzarbeit

Aktualisiert am

Viele Unternehmen mussten wegen der Corona-Krise bereits Kurzarbeit anmelden. Unter ihnen auch medi. Der Konzern gab am Freitag bekannt, dass er für zwei Sparten Kurzarbeit anmelden musste. Nun trifft es auch den Verein medi bayreuth.

Spieler und Trainer sind auch betroffen

Wie Pressesprecher Sven Ammon am Samstag (28.3.2020) mitteilte, muss auch Bundesligist medi bayreuth seine Mitarbeiter in die Kurzarbeit schicken. Dazu gehören auch alle verbliebenen Spieler und Trainer. Die Entscheidung sei unumgänglich, um die Zukunft des Klubs zu sichern, sagte medi bayreuth Geschäftsführer Björn Albrecht. Gleichzeitig bedankte er sich bei allen für ihren Beitrag und ihr Verständnis. Medi bayreuth hofft so, die Krise überwinden zu können. Eine Notbesetzung des Vereins arbeite zur Zeit im Homeoffice und sei entweder per Mail oder telefonisch (von Montag bis Donnerstag zwischen 10 und 12 Uhr) erreichbar.

medi bayreuth hofft auf Unterstützung von Sponsoren und Fans

Bereits am Mittwoch wurde der Spielbetrieb in der easyCredit Basketball Bundesliga nochmals bis 30.April ausgesetzt. Der Fortbestand des Bayreuther Basketball Standorts ist momentan auf vielen Schultern verteilt. Aus diesem Grund werde medi bayreuth im Laufe der kommenden Woche offen auf Sponsoren und Fans zugehen und um Unterstützung bitten, sagt Pressesprecher Sven Ammon.

Musik von zuhause: Musikbund ruft zu gemeinsamer Aktion auf

Aktualisiert am

Nach Italien soll auch Deutschland während der Corona-Krise mit Musik verschönert werden. Nun ruft auch der nordbayerische Musikbund auf, die “Ode an die Freude” vom Balkon oder aus dem Fenster in Deutschland erklingen zu lassen. Um 18 Uhr sollen am Sonntag (22.03.2020) alle Musiker an ihren geöffneten Fenstern oder auf Balkonen in einer Art Gemeinschaftskonzert geben.

Musik aus dem Fenster wegen Corona-Krise

Deutsche Musiker rufen dazu auf am Sonntag (22.3.2020) die “Ode an die Freude” aus der eigenen Wohnung zu spielen. Auch die Tagesschau hat dieses Vorhaben auf den Sozialen Netzwerken verbreitet.

Mit dieser Aktion solle ein gemeinsames Zeichen während der Corona-Krise gesetzt werden, heißt es in dem Post.

Nordbayerischer Musikbund ruft zum musizieren auf

Zu dieser Aktion ruft auch der nordbayerische Musikbund auf. Auf dieser Seite können Interessierte auch die Noten einsehen. Der Grund für die Aktion wird vom nordbayerischen Musikbund wiefolgt beschrieben: “Diese Aktion soll ein Zeichen der Solidarität sein für alle von der Corona-Krise ganz besonders betroffenen Mitmenschen, insbesondere die Erkrankten und die vielen Helfer in Krankenhäusern, Supermärkten oder wo auch immer.”