Beiträge

Vater steckt vierjährige Tochter in Oberfranken beim Grillen in Brand

Aktualisiert am

Unfall beim Grillen: Ein Vater steckt seine vierjährige Tochter in Brand. Schaulustige kommen herbei. Die Tochter muss ins Krankenhaus gebracht werden.

Auto fängt auf Parkplatz im Kreis Bayreuth Feuer und brennt komplett aus – weiteres Fahrzeug beschädigt

Aktualisiert am

Ein 63-jähriger Bayreuther war am frühen Dienstagabend (28. April 2020) mit seinem Auto in Richtung Speichersdorf im Landkreis Bayreuth unterwegs.

Waldbrand in Oberfranken – Polizei und Feuerwehr mehrere Stunden im Einsatz

Aktualisiert am

Ein Waldstück brennt. Polizisten und Feuerwehr machen sich an die Arbeit, doch die Löscharbeiten sind schwierig.

Feuer in Autowerkstatt im Kreis Bayreuth: Starker Wind entfacht Brand immer wieder

Aktualisiert am

Feuer in Autowerkstatt im Landkreis Bayreuth: Hoher Sachschaden entstand am Dienstagvormittag bei einem Brand in einer Autowerkstatt in Pegnitz.

Wohnhaus brennt in Oberfranken nieder – über 100 Rettungskräfte vor Ort

Aktualisiert am

Ein geschätzter Sachschaden von rund 200.000 Euro entstand am Freitagabend (17.4.2020) beim Brand eines Wohnhauses in Oberfranken.

Waldbrand in schwierigem Gelände in Oberfranken: Bayreuther Flughelfergruppe vor Ort

Aktualisiert am

Ein Waldbrand in Oberfranken fordert die Einsatzkräfte, da das Feuer in einem schwierigen Gelände ausgebrochen ist.

Feuer im Landkreis Bayreuth – Kripo ermittelt Ursache

Aktualisiert am

Die Polizei Oberfranken teilt in einer Erstmeldung mit, dass in Spänfleck (Kreis Bayreuth) eine Scheune brennt. Nach aktuellen Erkenntnissen der Polizei gibt es keine Verletzten.

Unbekannter legt mutmaßlich mehrere Brände im Kreis Bayreuth: Polizei sucht Zeugen

Aktualisiert am

Insgesamt sechs, hauptsächlich kleinere Brände beziehungsweise erloschene Brandstellen im Wald entdeckten Menschen zwischen dem 15. März 2020 und dem 22. März 2020 im Landkreis Bayreuth bei Bindlach und Heinersreuth, sowie bei Neudrossenfeld im Landkreis Kulmbach. Es entstand geringer Schaden, teilt die Polizei mit. Die Kriminalpolizei Bayreuth ermittelt und sucht Zeugen.

Mehrere Feuer im Kreis Bayreuth

In der Zeit von Sonntag, 15. März 2020 bis zum darauffolgenden Dienstag, 17. März 2020, bemerkte ein Zeuge zwei Stellen im Wald bei Hochtheta, an welchen ein Unbekannter offenbar absichtlich Äste zusammengetragen und angezündet hatte. Das Feuer war von selbst erloschen, teilt die Polizei mit.

Von Donnerstag (19. März 2020) bis Freitag entdeckte ein Spaziergänger in einem Waldstück in Bindlach an der Ruhstraße oberhalb des Sportplatzes eine größere Brandstelle. Die Böschung entlang eines Waldweges war auf einer Länge von zirka 15 Metern verbrannt. Auf drei von selbst erloschene Feuerstellen stieß am vergangenen Samstagnachmittag (21.3.2020) ein Passant im Wald nahe eines Forstweges beim Bindlacher Gemeindeteil Buchhof, berichtet die Polizei

Landkreis Kulmbach: Feuerwehr muss ausrücken

Am Samstag (21. März 2020) gegen 17:30 Uhr entdeckte ein Wanderer in einem Waldstück zwischen dem Heinersreuther Ortsteil Cottenbach und dem Bindlacher Ortsteil Theta eine etwa zwei Quadratmeter große, ausgekühlte Brandfläche. Tatzeit dürfte nach Angaben der Polizei von Mittwochnachmittag bis Samstag (21.3.2020) gewesen sein.

Am darauffolgenden Sonntag (22.3.2020) gegen 10:30 Uhr löschten Einsatzkräfte der Feuerwehr eine etwa 40 Quadratmeter große Wiesefläche neben einem Waldweg bei Neudrossenfeld beim Ortsteil Jöslein. Gegen 18 Uhr, am Sonntagabend (22.3.2020), war die Feuerwehr erneut in Jöslein wegen eines noch rauchenden, etwa zehn auf zehn Meter großen Reisighaufens, den ein Unbekannter offenbar in Brand gesteckt hatte. Der Schaden liegt bei zirka 50 Euro.

Personen, die Angaben zu den Bränden machen können, sollen sich bei der Kripo Bayreuth unter der Telefonnummer 0921/506-0 melden.

Feuer in Bayreuth: Feuerwehr muss mit 20 Einsatzkräften ausrücken

Aktualisiert am

In Bayreuth haben am Donnerstag (27.2.2020) zwei Gartenhütten gebrannt.

Update vom 28.2.2020 um 8:50: Polizei ermittelt in Bayreuth

Geschätzt 25.000 Euro Sachschaden entstand in der Nacht zum Freitag bei einem Feuer in der Kleingartenanlage in der Kulmbacher Straße. Die Kripo Bayreuth ermittelt und bittet um Zeugenhinweise.

Niemand wurde bei dem Feuer verletzt. Zur Klärung der Brandursache hat die Kripo Bayreuth die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen sollen sich unter der Telefonnummer 0921/506-0 bei der Kriminalpolizei Bayreuth zu melden.

Feuer in Bayreuth. Foto: Feuerwehr Bayreuth

Feuer in Bayreuth. Foto: Feuerwehr Bayreuth

Meldung der Bayreuther Feuerwehr

In der Nacht vom Donnerstag (27.2.2020) wurde die Bayreuther Feuerwehr von der Integrierten Leitstelle Bayreuth gegen 22:10 Uhr zu einem Vollbrand gerufen. Eine Gartenhütte in der Kleingartenanlage Kulmbacher Straße stand bereits in Vollbrand.

Weitere Hütte in Bayreuth fing Feuer

Da auch eine weitere Gartenhütte zu brennen angefangen hatte, wurde die Abteilung Innere Stadt mit weiteren Atemschutzgeräteträgern zur Einsatzstelle alarmiert, teilt die Bayreuther Feuerwehr mit.

Feuer in Bayreuth. Foto: Feuerwehr Bayreuth

Die Nachlösch- und Aufräumarbeiten dauerten bis ca. 23.30 Uhr an. In dieser Zeit übernahmen die Abteilungen Innere Stadt, Altstadt und Meyernberg die Gebietsabsicherung, teilt die Feuerwehr mit. Es waren insgesamt 20 Kräfte der Feuerwehr im Einsatz.

Wind verursacht Großbrand eines Wohnhauses: Funken entzünden Gegenstände im Haus

Aktualisiert am

Nach dem Feuer in einem Wohnhaus mit zwei leichtverletzten Menschen und zirka 150.000 Euro Schaden am 11. Februar 2020 in Röslau im Kreis Wunsiedel liegen der Polizei nun Ergebnisse zur Brandursache vor.

Außerdem teilte die Bayreuther Feuerwehr die Einsatzzahlen des vergangenen Jahres mit. 857 mal rückte die Feuerwehr aus.

Kaminofen verursacht Brand eines Wohnhauses in Röslau

Bereits am Tag des Wohnhausbrandes deuteten erste Erkenntnisse darauf hin, dass der Brandherd im Bereich eines Kaminofens zu finden sein könnte, teilt die Polizei mit. Die Ermittlungen der Kripo Hof ergaben nun, dass eine Bewohnerin zum Nachlegen von Holz die Ofentüre öffnete und starker Wind Glut aus dem Kamin wehte. Die Funken entzündeten umliegende Gegenstände, erklärt die Polizei. Das Feuer breitete sich rasch im Wohnbereich aus und konnte erst durch die Feuerwehr unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden.